BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
20 Jahre RTF.1 - Geschichten, Fakten, Hintergründe

Vor 20 Jahren, am 15. November 1999, ging RTF.1 Regionalfernsehen auf Sendung! Ein Jahr lang feiert RTF.1 das Sendejubiläum und greift in seiner Berichterstattung Geschichten, Fakten und Hintergründe rund um den mittlerweile ältesten privaten, rein baden-württembergischen Fernsehsender auf.

In dieser Zeit ergänzen wir diesen Beitrag um Geschichten, Fakten und Hintergründe rund um die Entstehung und rund um die Sendergeschichte von RTF.1. Dazu stellen Ihnen, liebe Zuschauer und Leser, hier auch eine Übersicht über die links zu allen Beiträgen und Sendungen zum Jubiläum zusammen.

Am 15. November 2019 haben wir in unserem Aufmacher über den den Sendestart von RTF.1 am 15. November 1999 berichtet. Bericht und Sendung sehen Sie hier!

Schauen Sie also immer mal wieder in diesen Artikel rein!

Herzlichst!

 

Ihr

Stefan Klarner

(Geschäftsführender Alleingesellschafter & Programmchef)

und das gesamte RTF.1 - Team

 

Erstveröffentlichung: 15.11.2019-23:22

Stand: 15.11.2019-23:22

.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Amnesty International startet Briefmarathon im Rathaus Foyer Am zehnten Dezember 1948 wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verabschiedet. Seitdem wird der zehnte Dezember als Tag der Menschenrechte gefeiert und auch zum Anlass genommen, um auf weltweite Menschenrechtsverstöße hinzuweisen. Seit gestern liegen daher im Foyer des Tübinger Rathauses zehn ausgewählte Beispiele solcher Menschenrechtsverletzungen aus, die Teil des alljährlichen Briefmarathons der Amnesty International sind.
Foto: RTF.1
Zuschauer bestimmen selbst den Eintrittspreis im LTT Am 14. Dezember dürfen die Besucherinnen und Besucher des Landestheaters Tübingen selbst bestimmen, wie teuer die Theaterkarten sein sollen.
Foto: RTF.1
Verkehrsminister Winfried Hermann stellt neuen Fahrplan vor In sechs Tagen wird sich auf den Schienen Baden-Württembergs einiges verändern, denn am 15. Dezember wird der landesweite Fahrplanwechsel durchgeführt. Bei der am Montagvormittag in Stuttgart abgehaltenen Landespressekonferenz erläuterten Verkehrsminister Winfried Hermann und die Vertreter der betroffenen Eisenbahnunternehmen die Veränderungen und Neuerungen auf den Gleisen des Landes.

Werbung:

Weitere Meldungen