BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Kultur in der Krise - Interview mit Ralf Adler Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise eigentlich auf die Kulturlandschaft?
Foto: Bild von Vektor Kunst auf Pixabay
Corona-Auflagen gelten bis mindestens 20. April Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) hat Lockerungen der wegen der Corona-Pandemie bestehenden Einschränkungen vor dem 20. April eine definitive Absage erteilt. Ältere müssen noch monatelang mit Einschränkungen rechnen.
Foto: RTF.1
Bestellansturm auf Schutzmasken von Trigema - Grupp als "Abzocker" beschimpft Die Atemschutzmasken, die das Textilunternehmen Trigema seit kurzem näht, finden reißenden Absatz. Doch es gibt auch Kritik an Firmenchef Wolfgang Grupp, die ihn ärgert.

Foto: RTF.1
Zweijährige Diabetikerin braucht Hilfe Iriana ist 2 Jahre alt lebt in Kirgistan und leidet an einer schweren Form von Diabetes.
Foto: Pressebild Bosch
Kurze Wartezeit - Bosch will Corona-Schnelltest auf den Markt bringen Die Firma Bosch hat einen Covid-19 Schnelltest entwickelt und will diesen im April auf den Markt bringen.
Foto: Livestream Landesregierung
Ministerpräsident Kretschmann zur Föderalismus-Debatte Das vergangene Wochenende hat es gezeigt: die Länder können sich auf einheitliche Maßnahmen einigen. Für den baden-württembergischen Ministerpräsident sind die Föderalismus-Debatten in Zeiten der Coronakrise nicht besonders hilfreich.

Foto: RTF.1
Kanalisation und Abwasserreinigung nicht überfordern Das baden-württembergische Umweltministerium appelliert an alle Haushalte, Feuchttücher, Küchenkrepp oder Zeitungspapier nicht über die Toilette zu entsorgen.
Foto: pixabay
Ansturm auf Soforthilfe bei der IHK Seit gestern Abend stehen die Anträge für die finanzielle Soforthilfe des Landes zur Verfügung. Die IHK erlebte heute Morgen einen regelrechten Ansturm auf ihre Online-Portale, so eine Sprecherin der Kammer.
Foto: Pixabay
"Griff ins Klo!" - Aufregung und Empörung über staatliches Hilfsprogramm für Kleinunternehmer "Ein Griff ins Klo!" zählt noch zu den harmloseren Kommentaren, mit denen Solo-Selbständige und Kleinunternehmer die jetzt aufgelegten Soforthilfe-Programme von Bund und Land bezeichnen. Von Bundeswirtschaftsminister Altmaiers "Wir helfen allen Firmen" sei kaum etwas übrig geblieben. Trotzdem gehen pro Minute offenbar rund 250 Anträge ein.

Weitere aktuelle Nachrichten

Pneumologen-Verband: Corona-Patienten könnten an falscher Beatmungstechnik sterben - Intubation & Überdruckbeatmung nicht zu früh einsetzen! Der Verband pneumologischer Kliniken warnt behandelnde Ärzte dringend davor, Corona-Patienten zu früh einer Intubation mit Überdruck-Beatmung zu unterziehen: Während diese Vorgehensweise bei anderen Krankheiten oft das Mittel der Wahl ist, könnte sie bei Corona-Patienten das Kollabieren der Lunge provozieren und so für die hohe Mortalitätsrate bei schwerkranken Corona-Patienten mitverantwortlich sein.
Bosch entwickelt Corona-Schnelltest In nur sechs Wochen hat der Automobilzulieferer Bosch einen Schnelltest entwickelt, bei dem sich ein Nachweis einer Coronavirus-Infektion innerhalb von nur 2,5 Stunden nachweisen lasse.
Soforthilfe - So werden Anträge gestellt Die IHK Reutlingen weist in einer Pressemitteilung daraufhin, dass es die Antragsformulare für die "Soforthilfe Corona" ausschließlich online beim Landeswirtschaftsministerium gibt.

Verantwortungsvolle Abfallentsorgung - Verhaltenshinweise für Quarantäne-Haushalte In einem Schreiben an die für die Abfallentsorgung zuständigen Stadt- und Landkreise gibt das Umweltministerium wichtige Hinweise für eine sichere Abfallentsorgung in der aktuellen Ausnahmesituation.
Doppelter Rettungsschirm für den ÖPNV Um einiges weniger Fahrgäste und Fahrkartenverkäufe und trotzdem die selben Fahrzeuge. Das ist für die Unternehmen, die den öffentlichen Personennahverkehr in Baden-Württemberg bereitstellen, durch die aktuelle Corona-Pandemie Realität. Um dem entgegenzuwirken hat das Verkehrsministerium hat finanzielle Unterstützung angekündigt.
Abitur und andere Abschlussprüfungen finden statt Abitur und andere Abschlussprüfungen fallen wegen Corona nicht aus: Die Kultusministerkonferenz hat ein deutschlandweit einheitliches Vorgehen beschlossen. BW-Kultusministerin Eisenmann begrüßt den Beschluss.

Werbung:

Weitere Meldungen