BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Landkreis Reutlingen

Foto: Bild von TPHeinz auf Pixabay
Nächtliche Ausgangssperren ab Sonntag

Für nicht genesene und nicht geimpfte Personen im Landkreis Reutlingen gelten ab heute Abend (05.12) nächtliche Ausgangsbeschränkungen.

Diese Personen dürfen von 21 bis 5 Uhr morgens die Wohnung oder das Haus nur noch aus triftigen Gründen verlassen – zum Beispiel zur Ausübung einer beruflichen Tätigkeit.

Grund ist der aktuelle Inzidenzwert. Die Corona-Verordung sieht Ausgangsbeschränkungen für Stadt- und Landkreise vor, wenn die 7-Tage-Inzidenz an zwei Tagen in Folge bei mindestens 500 liegt. Am Samstag lag die Inzidenz im Landkreis Reutlingen bei 506,4.

Sinkt die Inzidenz wieder unter 500 und das an fünf Tagen in Folge, wird die lokale Ausgangsbeschränkung wieder aufgehoben.

(Zuletzt geändert: Sonntag, 05.12.21 - 11:28 Uhr   -   864 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Projekt "Perspektiven entwickeln" Die neue Bundesregierung hat angekündigt Zuwanderung aus dem Ausland künftig gut und verantwortlich zu gestalten.
Foto: RTF.1
Corona-Impfungen kosten über eine Milliarde Euro Die Kosten für Impfungen gegen das Corona-Virus belaufen sich in Baden-Württemberg im Jahr 2021 auf rund eine Milliarde Euro.
Foto: RTF.1
Verstärkte Kooperation zwischen Höhenfreibad und Alb-Bad Erzieher, Krankenpfleger, Handwerker - alles Berufe, von denen weithin bekannt ist, dass hier Fachkräftemangel herrscht. Aber auch im Bäderwesen gibt es zu wenig Personal. Deshalb sei es in diesem Bereich wichtig, zusammenzuarbeiten, betonen der Bad Uracher Bürgermeister Elmar Rebmann und der Bürgermeister von Westerheim, Hartmut Walz. Die beiden Kommunen haben nun eine verstärkte Kooperation zwischen dem Höhenfreibad Bad Urach und dem Alb-Bad in Westerheim beschlossen.

Werbung:

Weitere Meldungen