BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Baden-Württemberg

Foto: RTF.1
Infektionsgefahr im ÖPNV laut Studie gering

Wie der Verkehrsclub Deutschland, kurz VCD, in einer Pressemitteilung mitteilt, ist die Infektionsgefahr im öffentlichen Nahverkehr gering. Dabei beruft sich der VCD auf eine Studie der Charité Research Organisation.

Die soll bewiesen haben, dass die Infektionsgefahr im ÖPNV nicht höher sei als im Individualverkehr. Es wird davon ausgegangen, dass die Hygieneregeln, das Tragen von Masken und das Abstandhalten zum Infektionsschutz beitragen.

Inzwischen gibt es allerdings auch Zweifel an der Aussagekraft der Studie: aus der SWR-Wissenschaftsredaktion heißt es, dass beachtet werden müsse, dass die Busse und Bahnen nicht voll ausgelastet gewesen seien.

Außerdem seien es sehr wenige Probanden gewesen, die eine Coronainfektion gehabt hätten. Das hätte auch Zufall sein können. Und bei jenen Probanden, die sich mit dem Coronavirus angesteckt hätten, sei unklar, wo sie sich infizierten.

Deshalb sage die Studie wenig über die Sicherheit im Nahverkehr aus. Es brauche daher größer angelegte Studien.

(Zuletzt geändert: Dienstag, 11.05.21 - 12:38 Uhr   -   423 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Pascal Kober als stellv. FDP-Landesvorsitzender wiedergewählt Der Reutlinger Bundestagsabgeordnete der FDP, Pascal Kober, ist auf dem Landesparteitag in Stuttgart in seinem Amt als stellvertretender Landesvorsitzender der baden-württembergischen FDP bestätigt worden.
Foto: RTF.1
Neuartiger Corona-Impfstoff für Patienten mit Krebs oder Immunschwäche Am Universitätsklinikum Tübingen startet in diesen Tagen die klinische Erprobung eines eigenentwickelten Impfstoffs gegen Corona, der speziell für Patienten mit Antikörpermangel konzipiert ist. Dazu gehören beispielsweise Patienten mit Krebserkrankungen und Immunschwäche.
Foto: RTF.1
Verwendung der Luca-App jetzt auch im Bus möglich Luca fährt jetzt TüBus! In Tübingen startet die freiwillige Kontaktnachverfolgung per App im ÖPNV.

Werbung:

Weitere Meldungen