BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Landkreis Reutlingen / Rottenburg

Foto: RTF.1
Click & Meet ab Mittwoch wieder möglich

Da im Landkreis Reutlingen die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter dem Schwellenwert von 150 lag, dürfen ab Mittwoch, dem 12. Mai wieder Click & Meet-Angebote im Einzelhandel gemacht werden, teilte das Landratsamt am Montag mit.

Um nach vorheriger Terminbuchung einen Ladenbesuch zu einem fest begrenzten Zeitpunkt durchführen zu können, muss der Kunde ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 24 Stunden ist, vorlegen. Auch eine Impfdokumentation oder eine bestätigte Infektion gilt als Nachweis.

Auf einer 40m² Fläche darf sich maximal ein Kunde aufhalten. Weiterhin gilt die Maskenpflicht, außerdem müssen die Kontaktdaten des Kunden erfasst werden.

Die Stadtbibliothek Rottenburg teilt mit, dass sie bereits ab Dienstag, den 11. Mai wieder Click & Meet anbietet. Die Termine stehen im 45-Minuten-Takt zur Verfügung.

Für den Einzelhandel im Kreis Tübingen ist das „Click & Meet" Modell ab Freitag, den 14. Mai zu erwarten, wenn die Inzidenzwerte dem aktuellen Trend folgen.

(Zuletzt geändert: Montag, 10.05.21 - 12:10 Uhr   -   1211 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Pascal Kober als stellv. FDP-Landesvorsitzender wiedergewählt Der Reutlinger Bundestagsabgeordnete der FDP, Pascal Kober, ist auf dem Landesparteitag in Stuttgart in seinem Amt als stellvertretender Landesvorsitzender der baden-württembergischen FDP bestätigt worden.
Foto: RTF.1
Neuartiger Corona-Impfstoff für Patienten mit Krebs oder Immunschwäche Am Universitätsklinikum Tübingen startet in diesen Tagen die klinische Erprobung eines eigenentwickelten Impfstoffs gegen Corona, der speziell für Patienten mit Antikörpermangel konzipiert ist. Dazu gehören beispielsweise Patienten mit Krebserkrankungen und Immunschwäche.
Foto: RTF.1
Verwendung der Luca-App jetzt auch im Bus möglich Luca fährt jetzt TüBus! In Tübingen startet die freiwillige Kontaktnachverfolgung per App im ÖPNV.

Werbung:

Weitere Meldungen