BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Tübingen

Foto: RTF.1
Wenig Spenden - Förderverein für krebskranke Kinder kämpft mit den Folgen der Corona-Pandemie

Wenn den Unternehmen die Einnahmen wegbrechen, dann können sie auch nicht spenden - so lässt sich das Problem zusammenfassen mit dem der Förderverein krebskranke Kinder in Tübingen momentan zu kämpfen hat.

Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, krebskranke Kinder und deren Angehörige bestmöglich zu unterstützen. Eines der Kinder von Hendrik Ewe befindet sich gerade auf der Krebsstation in Tübingen. Der Familienvater freut sich über die Hilfen des Fördervereins. Er ist mit seiner Familie aus dem Ruhrgebiet angereist. Aus medizinischen Gründen. Gerade in diesen Zeiten sei es schwierig eine Unterkunft zu finden, berichtet der Familienvater.

Seit mehr als zwei Wochen sind er und seine Familie in einem der Elternhäuser des Fördervereins untergebracht. Sein Sohn bekommt gerade Chemotherapie. Zwar ist das Coronavirus wohl für Kinder nicht so gefährlich wie für Erwachsene, dennoch ist der Familienvater besorgt. Der Förderverein Krebskranke Kinder möchte erreichen, dass Familien wie die von Hendrik Ewe, diese schwierige Zeit gut meistern. Um dieses Ziel zu erreichen braucht der Verein Geld.

In den letzten Jahren habe der Förderverein für krebskranke Kinder gut gewirtschaftet und könne deshalb noch eine Weile aushalten. Anton Hofmann, der Vorsitzende des Vereins, macht sich daher noch keine Sorgen um die Existenz des Vereins. Dennoch hofft er, dass die Wirtschaft bald wieder Fahrt aufnimmt und die Unternehmen wieder die Möglichkeit haben zu spenden. Wer den Verein selbst unterstützen möchte, der findet hier alle notwendigen Informationen.

(Zuletzt geändert: Montag, 18.05.20 - 17:28 Uhr   -   476 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Unten durch statt oben rüber - Lücke des Neckartalradweges wird geschlossen Nach rund acht Monaten Bauzeit wurde die Lücke des Neckartalradwegs in Kirchentellinsfurt jetzt fertig gestellt. Auf einer Länge von ca. 600 Metern wurde der etwa drei Meter breite Radweg zwischen der Echaz-Schreinerei und der Triebstraße neu gebaut. Zur offiziellen Einweihung des Teilstücks trafen sich die Verantwortlichen vor Ort.
Foto: EMH/Gottfried Stoppel und RTF.1
Verständigung und Zuwendung - Bischöfe zum Pfingstfest Der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart Gebhard Fürst hat sich zum Pfingstfest an die Katholikinnen und Katholiken gewandt. Gerade in diesen Tagen sei es wichtig, sich das Handeln derer, die sich für die Kranken und Schwachen einsetzten zum Vorbild zu nehmen, erklärte der Bischof.
Foto: RTF.1
Von 19 auf 7 - Umsatzsteuersenkung für Gastronomiebetriebe Die Umsatzsteuer wird für die Gastronomie von 19 auf 7 Prozent gesenkt. Das hat die Bundesregierung beschlossen. Das Gesetz gilt vom 01. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2021 und soll die Gastronomen bei der Wiedereröffnung unterstützen.

Werbung:

Weitere Meldungen