BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Tübingen

Foto: RTF.1
Cem Özdemir zu Besuch in der Universitätsstadt

Im Zuge des Europa- und Kommunalwahlkampfs besuchte der grüne Bundestagsabgeordnete Cem Özdemir Tübingen. Dort tauschte er sich mit dem Publikum zu aktuellen Themen und Fragen zu Europa aus.

Platz gab es nicht mehr viel im Uhland-Saal des Museums in Tübingen. Zahlreiche Bürger waren gekommen, um den Ideen des ehemaligen Bundesvorsitzenden der Grünen zu lauschen. Bald geht es schließlich darum ein Kreuz zu setzen, weshalb gerade um jede Stimme gekämpft wird.

Und jede Stimme habe Gewicht, so Özdemir. Das Europaparlament würde auch über die Zukunft Deutschlands entscheiden. Deshalb brauche es unbedingt mehr Zusammenhalt auf europäischer Ebene.

Nur mit einem gemeinsamen Europa könne man China oder den USA auf Augenhöhe begegnen, so Özdemir. Beim Bürgertreff teilte sich der Stuttgarter Abgeordnete das Rampenlicht mit dem Vorsitzenden der Tübinger Grünen Christoph Joachim. Joachim und Özdemir kennen sich schon lange. Einige Jahre vor dem Treffen mit den Bürgern haben sie bereits gemeinsam für das Fahrrad gekämpft. Und auch heute sieht Joachim, dass es in Tübingen wohl noch einiges an Handlungsbedarf gibt. Die Universität kämpfe beispielsweise mit einem hohen Zuzug und einem Geburtenüberschuss. Deshalb müsse man Stadt und Land zusammen denken.

Zu wenige würden in ländlichen Gebieten leben wollen. Der Kommunalpolitiker hofft, dass diesem Problem mit der Regionalstadtbahn begegnet werden kann und die möchte er vorantreiben. Cem Özdemir ist der Meinung, dass die Tübinger Grünen in der Vergangenheit gute Arbeit geleistet haben und hofft, dass die Bürger ihnen die Chance geben, diese Arbeit fortzusetzen. Ob die Bürger die Arbeit der Tübinger Grünen auch gutheißen, wird sich nach der Kommunal und Europawahl am 26. Mai zeigen und bis dahin wird wohl noch fleißig um jede einzelne Stimme gekämpft.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Härtetest vor der WM in Russland - Spitzenboxer in der Schönberghalle Mit Spannung haben am Samstagabend nicht nur Box-Fans aus der Region den letzten Kampf der deutschen WM-Starter in der Schönberghalle erwartet. Pfullingens Bürgermeister Michael Schrenk verkündete bereits im Vorfeld, das Publikum dürfe sich auf hochklassige Kämpfe freuen.
Foto: RTF.1
Radfahren soll für Bedienstet der Landesverwaltung attraktiver werden Am Freitag hat das Verkehrsministerium zusammen mit dem Finanzministerium die Einführung eines landesweiten Radleasing-Angebots für Beamtinnen und Beamte, Richterinnen und Richter europaweit ausgeschrieben. Damit gilt Baden-Württemberg als erstes Bundesland, das seinen Landesbediensteten ein solches Radleasing anbieten möchte.
Foto: pixelio.de - Andreas Hermsdorf Foto: pixelio.de - Andreas Hermsdorf
Land verlängert Förderung Da das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg das Förderprogramm "Integration durch Ausbildung - Perspektiven für Flüchtlinge" verlängert, wird die IHK Reutlingen auch in den kommenden zwei Jahren Flüchtlinge in Ausbildungen oder Praktika vermitteln können.

Werbung:

Weitere Meldungen