BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Diözese Rottenburg-Stuttgart

Foto: RTF.1
Bootsflüchtlinge aufnehmen: Bischof appelliert an Bundesregierung

Der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart Gebhard Fürst unterstützt den Appell, den sein Flüchtlingsbeauftragter Ludwig Rudolff an die Bundesregierung gerichtet hat. Hierbei geht es darum, die 32 aus Seenot geretteten Menschen an Bord der im Mittelmeer vor Malta befindlichen Sea-Watch 3 aus humanitären Gründen aufzunehmen.

Rund 30 deutsche Städte hätten sich schon bereiterklärt, den Geflüchteten eine Heimat zu bieten. Neben Deutschland würden sich auch die Länder Italien, Malta, Spanien und die Niederlande weigern die 32 Geflüchteten aufzunehmen. Sie befinden sich aktuell noch an Bord der Sea-Watch 3. Es ist ein starker Wind und ein hoher Wellengang angekündigt.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Zukunft Künstliche Intelligenz - IHK startet Netzwerk Die Künstliche Intelligenz nimmt immer mehr Einfluss auf unseren Alltag. Besonders in den Unternehmen liegt der Fokus auf der Technologie. Die IHK Reutlingen startet deshalb jetzt das Netzwerk Künstliche Intelligenz. In Seminaren und Workshops können regionale Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen mehr zum Thema Künstliche Intelligenz erfahren. Eine Auftaktveranstaltung am Freitag gab erste Einblicke.
Foto: RTF.1
Wegen Zurückhaltung von Informationen zum Pestizideinsatz - Nabu verklagt Land Am Mittwoch reichte der Naturschutzbund NABU Klagen bei den Verwaltungsgerichten der vier Regierungspräsidien Stuttgart, Karlsruhe, Freiburg und Tübingen ein. Angeklagt wird dabei das Land Baden-Württemberg, da es Informationen zum Einsatz von Pestiziden in Naturschutzgebieten zurückhalten würde.
Foto: RTF.1
Breitbandförderung des Landes Für schnelleres Internet erhalten mehrere Gemeinden aus dem Reutlinger Landkreis und dem Zollernalbkreis Fördergeld vom Land. Das gab das für Digitalisierung zuständige Ministerium am Freitag in Stuttgart bekannt.

Werbung:

Weitere Meldungen