BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Grippe

Foto: RTF.1
Bahnbrechender Durchbruch: #Grippe-#Impfstoff gegen alle #Grippeviren als Nasenspray

In der Grippe-Forschung gibt es einen bahnbrechenden Durchbruch: Forscher haben einen synthetischen Grippe-Impfstoff entwickelt, der gegen nahezu alle Grippeviren wirkt. Das berichten die beteiligten Forscher im renommierten Wissenschaftsjournal Science. Die Impfung kann als Nasenspray verabreicht werden und muss jährlich wiederholt werden. Im Zell- und Tierversuch war der Impfstoff gegen 59 von 60 Grippeviren wirksam. Bevor der neue Impfstoff zum Einsatz kommt, folgen noch Studien an Menschen.

Bei der Neuentwicklung handelt es sich um einen synthetischen Grippe-Impfstoff. Das Immunsystem entwickelt daraufhin entsprechende Antikörper, die gegen fast alle Grippeviren wirksam sind.

Das Problem bei den Grippeviren ist,dass diese durch Mutation ihre Oberflächenstrukturen immer wieder ändern, so dass herkömmliche Grippe-Impfstoffe die Viren dann nicht mehr erkennen und rasch unwirksam werden. Mit dem neuen Grippe-Impfstoff richten sich die Antikörper gegen einen Bereich des Grippevirus, der sich nicht verändert und der zudem bei den verschiedenen Grippeviren identisch vorhanden ist.

Entwickelt wurde der neue Impfstoff von einem Forscherteam um Luursen und Cohen.

Original-Publikation:

Laursen, N. S. et al.: Universal protection against influenza infection by a multidomain antibody to influenza hemagglutinin. In: Science, 2. November 2018, Vol. 362, Issue 6414
Cohen, J.: Llama antibodies inspire gene spray to prevent all flus. In: Science, 2. November 2018, Vol. 362, Issue 6414

(Zuletzt geändert: Montag, 03.12.18 - 16:21 Uhr   -   2082 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: pixabay.com
Fast 10 Millionen Euro für die Feuerwehr Die Feuerwehren im Regierungsbezirk Tübingen werden dieses Jahr rund 10 Millionen Euro Fördermittel erhalten.
Foto: RTF.1
Zentralklinikum - Regionalverband debattiert über Standort Der Entwurf für das geplante Zentralklinikum im Zollernalbkreis stand unter anderem heute auf der Liste der Sitzung des Regionalverbandes Neckar-Alb in Albstadt.
Foto: RTF.1
Hospiz-Spatenstich - Difäm mit Liveübertragung zum Festakt Als wir Dr. Gisela Schneider, die Direktorin des Deutschen Instituts für Ärztliche Mission - kurz Difäm e.V. heute in ihrem Tübinger Büro antreffen, freut sie sich bereits auf den morgigen Festakt zum Hospiz-Spatenstich

Werbung:

Weitere Meldungen