BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Tübingen

Foto: Pixabay.com
Studienteilnehmer gesucht!

Die Tübinger Uni-Kinderklinik sucht Studienteilnehmer für eine Vergleichsstudie zum Thema "Wie anpassungsfähig ist das junge Gehirn?".

Die Studie soll Auskunft geben, wie das Gehirn Funktionen in anderen Hirnregionen verankern kann, wenn die hierfür zuständigen Areale ausgefallen sind, beispielsweise durch einen Schlaganfall. Gesucht werden 40 Personen im Alter zwischen 8 und 30 Jahren, ohne Hirnschädigung oder Sprachschwierigkeiten. Während einer Magnetresonanz-untersuchung sollen einfache Sprachaufgaben gelöst werden. Zudem findet eine separate Motorik- und neuro-psychologische Intelligenztestung statt.

Weitere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es bei Lukas Schnaufer vom Uniklinikum Tübingen.

lukas.schnaufer@med.uni-tuebingen.de


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Angeklagter gesteht "Polizisten-Trick" Der vor dem Landgericht Tübingen wegen des Polizisten-Tricks stehende 31 jährige Mann hat gestanden. Am Montag gab der Angeklagte zu, dass er sich am Telefon als Polizeibeamter ausgegeben hatte und so meist alleinstehende Senioren um ihr Hab und Gut brachte. Insgesamt ergaunerte er mit dieser Masche rund 110.000 Euro.
Foto: Montage: KM
Lebenslange Haft für in Tübingen gefassten BVB-Bomber gefordert Plädoyers im Prozess um den Bombenanschlag auf den Bus des Fußballvereins Borussia Dortmund: Die Staatsanwaltschaft hat lebenslange Haft für den Angeklagten Sergej W. gefordert, der in Tübingen auf der Morgenstelle festgenommen worden war.
Foto: RTF.1
"M"Arché im Carré" - Benefizmarkt zugunsten der ARCHE Intensivkinder Die Kinderkrankenpflege "ARCHE Intensivkinder" aus Kusterdingen-Mähringen gilt als Kompetenzzentrum für dauerbeatmete Säuglinge und Kinder. Unter dem Motto "Liebe und Hightech zum Überleben" haben sich die zwei Geschäftsführerinnen Christiane Miarka-Mauthe und Sabine Vaihinger vor elf Jahren das Ziel gesetzt, intensivpflegebedürftigen Kindern eine familiäre Alternative zur Intensivstation des Krankenhauses zu geben. Mit diesem Konzept gelten sie als Vorreiter. Erstmals wurde nun am vergangenen Samstag der Benefiz-Markt "M"Arché" veranstaltet sowie eine GALA, um sich der Öffentlichkeit zu präsentieren und Spenden zu sammeln.

Werbung:

Weitere Meldungen