BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Zollernalbkreis

Foto: RTF.1
Unterstützung für Hebammen

Im Zollernalbkreis tut sich was für die Hebammen. Das Landratsamt hat ein Aktionsprogramm zur Hebammenförderung gestartet.

So werden bereits berufstätige Geburtshelferinnen zum Beispiel bei den Fortbildungskosten finanziell unterstützt. Aber auch um die Findung von Müttern und Hebammen zu erleichtern hat man sich etwas überlegt.

So soll über zum Beispiel eine Hebammen-Homepage eingerichtet werden, auf der man per Ampelsystem sehen kann, welche Hebamme gerade frei ist.

Für neu ausgebildete Hebammen die in den Beruf starten, haben die Apotheken aus dem Kreis für eine Spende gesammelt. Mit dieser wird eine Hebammentasche zur Verfügung gestellt. Diese enthält viele notwendige Utensilien, die in der Anschaffung für eine angehende Geburtshelferin mit Kosten verbunden sind.

Zusätzlich dazu, hat die Firma boso alle Hebammen mit neuen Stethoskopen und Blutdruckmessgeräten versorgt. Dadurch möchte man jungen Hebammen natürlich die Existenzgründung erleichtern, aber auch den Zollernalbkreis attraktiver machen für zukünftige Geburtshelferinnen, die sich überlegen dort zu arbeiten.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Auf dem Prüfstand - Neues Messfahrzeug analysiert Zustände der Radwege Um die Entscheidung lieber das Rad als das Auto zu nehmen, fördert das Land Baden-Württemberg verschiedene Maßnahmen, um die Rad-Infrastruktur besser zu machen. Auch die Radwege sind nicht immer im besten Zustand und bergen Risiken für die Radfahrerinnen und Radfahrer. Ein neues Messfahrzeug soll nun ganz genau ermitteln, wie es um unsere Radwege im Land bestellt ist.
Foto: RTF.1
Mehr bezahlbare Wohnungen Die GWG Tübingen will mehr bezahlbare Wohnungen sichern. Dazu sollen bestehende Wohnungen in ein Förderprogramm des Landes aufgenommen werden, das sichergestellt, dass die Mieten für bis zu 30 Jahre verbilligt bleiben.
Foto: pixabay.com
130 Kilo Kokain geschmuggelt Vor dem Tübinger Landgericht hat der Prozess gegen einen jungen Mann begonnen, der mit seinem Bruder und Bekannten große Mengen Kokain geschmuggelt hat.

Werbung:

Weitere Meldungen