BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Dapfen

Foto: RTF.1
Botschaften auf Eiern

Bunt bemalte Eier gehören zu Ostern, wie der Christbaum zu Weihnachten. Das Ei als Symbol für Fruchtbarkeit und Leben bietet sich dabei hervorragend als Osterdekoration oder schön gestaltetes Geschenk an. Eier mit biblischen Botschaften hat der Dapfener Eiermarkt, der dieses Jahr bereits zum 26. Mal seine prachtvollen Eier zum Verkauf anbietet.

Vor 26 Jahren wurden auf dem Dapfener Eiermarkt in der evangelischen Martinskirche rund 150 Eier verkauft. Mittlerweile sind es stolze 12 000 Eier. Ausgestellt und verkauft werden die Hühner -, Gänse- und Wachteleier vom ersten Sonntag nach der Fastenzeit bis zum Karfreitag. Der Markt mit den handbemalten Eiern lockt jedes Jahr mehrere Tausend Besucher an. Die Vielfalt der Besucherschaft überrascht Pfarrersfrau und Initiatorin Ursula Bogner-Kühnle immer wieder.

Aber egal ob Otto-Normal-Verbraucher oder hochkarätiger Besuch – eine Freude bereiten die Eiern allen, so Bogner-Kühnle.

Eine Freude machen die schön gestalteten Eier den Besuchern auf jeden Fall. Doch es steckt auch viel Arbeit hinter jedem einzelnen Ei. Rund zwei Stunden braucht Bogner-Kühnle, um die Texte in altdeutscher Schrift auf die Eier zu bringen.

Die Texte selbst nimmt sie aus ihrem Gedächtnis. Schon seit sie ganz klein ist liest sie mit Begeisterung die Bibel. Die ausgewählten Passagen, sollen den Menschen gut tun.

Die anderen Eier werden von rund zwölf sogenannten Eierfrauen gestaltet. Und auch Exemplare einer ausgebildeten Malerin werden hier verkauft. Preislich liegen die handgefertigten Eier zwischen 5 und 25 Euro.

Der Erlös des Verkaufs geht zu einem Großteil an karitative Einrichtungen, wie der Kinderkrebsstation in Tübingen oder an ein Waisenheim in Afrika. Auch soziale Projekte der Gomadinger Schule werden unterstützt. Und auch die Kirchengemeinde selbst erhält etwas vom Erlös.

Und verkauft wird tatsächlich jedes einzelne Ei. Die Nachfrage steigt stetig und so müssen die Dapfener Eierfrauen jedes Jahr mehr Eier herstellen. Doch für den guten Zweck und die transportierten Botschaften machen sie das jedes Jahr aufs Neue sehr gerne.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: pixabay.com
Land fördert klimafreundliche Busse Das Ministerium für Verkehr hat die neue Busförderrichtlinie für 2019 veröffentlicht. Insgesamt stehen dazu 15 Millionen Euro zur Verfügung.
Foto: RTF.1
Ein Paradies für Tiere Der Reutlinger Verein "Paradies für Tiere" widmet sich nun schon seit über sieben Jahren dem Tierschutz. Sie kooperieren mit Tierheimen in Ungarn und Griechenland und vermitteln nicht nur Tiere, sondern versorgen die Tierheime vor Ort auch immer wieder mit Dingen die dringend benötigt werden - hauptsächlich mit Futter. Zusammen mit dem Tierschutzshop läuft im Moment eine Futterspendenaktion, um erneut viele hungrige Hunde vor Ort zu versorgen.
Foto: RTF.1
Verabschiedung - Professor am Seminar für Didaktik und Lehrerbildung geht in den Ruhestand Am Freitag wurde der Direktor des Staatlichen Seminars für Didaktik und Lehrerbildung Tübingen, Lothar Bösing, offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Über 200 Gäste aus der Politik, dem Kultusministerium Baden-Württemberg, der Uni Tübingen, der Schulverwaltung und nicht zuletzt dem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Tübingen, gaben dem scheidenden Direktor, Prof. Lothar Bösing die Verabschiedungs-Ehre und zogen vielfältig Bilanz über 23 Jahre Schul- und Bildungspolitik an der Nahtstelle zwischen Studium und Ausbildung des gymnasialen Lehrernachwuchses.

Werbung:

Weitere Meldungen