BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Dapfen

Foto: RTF.1
Botschaften auf Eiern

Bunt bemalte Eier gehören zu Ostern, wie der Christbaum zu Weihnachten. Das Ei als Symbol für Fruchtbarkeit und Leben bietet sich dabei hervorragend als Osterdekoration oder schön gestaltetes Geschenk an. Eier mit biblischen Botschaften hat der Dapfener Eiermarkt, der dieses Jahr bereits zum 26. Mal seine prachtvollen Eier zum Verkauf anbietet.

Vor 26 Jahren wurden auf dem Dapfener Eiermarkt in der evangelischen Martinskirche rund 150 Eier verkauft. Mittlerweile sind es stolze 12 000 Eier. Ausgestellt und verkauft werden die Hühner -, Gänse- und Wachteleier vom ersten Sonntag nach der Fastenzeit bis zum Karfreitag. Der Markt mit den handbemalten Eiern lockt jedes Jahr mehrere Tausend Besucher an. Die Vielfalt der Besucherschaft überrascht Pfarrersfrau und Initiatorin Ursula Bogner-Kühnle immer wieder.

Aber egal ob Otto-Normal-Verbraucher oder hochkarätiger Besuch – eine Freude bereiten die Eiern allen, so Bogner-Kühnle.

Eine Freude machen die schön gestalteten Eier den Besuchern auf jeden Fall. Doch es steckt auch viel Arbeit hinter jedem einzelnen Ei. Rund zwei Stunden braucht Bogner-Kühnle, um die Texte in altdeutscher Schrift auf die Eier zu bringen.

Die Texte selbst nimmt sie aus ihrem Gedächtnis. Schon seit sie ganz klein ist liest sie mit Begeisterung die Bibel. Die ausgewählten Passagen, sollen den Menschen gut tun.

Die anderen Eier werden von rund zwölf sogenannten Eierfrauen gestaltet. Und auch Exemplare einer ausgebildeten Malerin werden hier verkauft. Preislich liegen die handgefertigten Eier zwischen 5 und 25 Euro.

Der Erlös des Verkaufs geht zu einem Großteil an karitative Einrichtungen, wie der Kinderkrebsstation in Tübingen oder an ein Waisenheim in Afrika. Auch soziale Projekte der Gomadinger Schule werden unterstützt. Und auch die Kirchengemeinde selbst erhält etwas vom Erlös.

Und verkauft wird tatsächlich jedes einzelne Ei. Die Nachfrage steigt stetig und so müssen die Dapfener Eierfrauen jedes Jahr mehr Eier herstellen. Doch für den guten Zweck und die transportierten Botschaften machen sie das jedes Jahr aufs Neue sehr gerne.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: pixabay.com
Schon mehr als 1000 Wölfe laut Jagdverband in Deutschland Der Wolf breitet sich in Deutschland offenbar schneller aus als erwartet. "Nach unseren Schätzungen hat der Wolfsbestand in diesem Jahr die Zahl 1000 überschritten", sagte der Sprecher des Deutschen Jagdverbandes (DJV), Torsten Reinwald. Auch durch Baden-Württemberg wandern seit einigen Jahren zunehmend Jungwölfe auf Reviersuche - Sogar vor den Toren Stuttgarts wurde ein Wolf gesichtet.
Foto: RTF.1
Prominente Exkursion ins Biosphärengebiet Schwäbische Alb "Die schwäbische Alb zeigt dem Rest des Landes wie es geht" - ein Satz, der aus dem Mund des Staatssekretärs für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Andre Baumann, bei einem Besuch des Biosphärengebiets Schwäbische Alb am Donnerstag Morgen kam. Begeistert von den heimischen Wacholderheiden prüfte er, während einer Exkursion, inwiefern sich Ökologie, Ökonomie und Soziales in dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb verbinden lassen.
Foto: Pressefoto, Alexander Gonschior
Linke fordert Freiheit für Julian Assange Die Partei die Linke fordert von der Bundesregierung, sich aktiv und schnellstmöglich für die Freiheit des Internetaktivisten Julian Assange einzusetzen. Das teilte die Tübinger Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel in einer Pressemitteilung mit.

Werbung:

Weitere Meldungen