BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Reutlingen

Foto: RTF.1
Bundesgartenschau in Reutlingen

Die Reutlinger FDP möchte, dass in der Stadt in absehbarer Zeit eine Bundesgartenschau stattfinden soll.

Die FDP-Fraktion hat der Stadt Reutlingen eine potenzielle Anfrage zur Durchführung einer Bundesgartenschau in Reutlingen gestellt. Die Freien Demokraten im Reutlinger Gemeinderat heben dabei besonders die Verbindung von Großstadt und Biosphäre als Besonderheit hervor. Mit einem Anteil von über 1500 Hektar am Biosphärengebiet Schwäbische Alb ist Reutlingen neben Wien weltweit die einzige Großstadt in einem UNESCO-Biosphärenreservat. Bei einer Landesgartenschau im Jahr 1984 hatte Reutlingen bereits gute Erfahrungen gemacht. Unter anderem wuchsen damals Pomologie und Volkspark zusammen. Die Bundesgartenschau ist bis 2021 bereits vergeben, trotzdem müsse bereits jetzt mit der Arbeit für eine Bewerbung begonnen werden, wenn Reutlingen seine Chancen nutzen wolle.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
"Von Weimar bis Merkel" - Heiner Kondschak übernimmt Eröffnungsstück der neuen Tonne Das Eröffnungsstück in einem neuen Theaterhaus muss schon etwas Besonderes sein. Kein anderer als Heiner Kondschak wurde daher mit der Inszenierung des ersten Stücks im neuen Tonne-Theater beauftragt.
Foto: pixelio.de - escapechen Foto: pixelio.de - escapechen
Internet-Anschluss und Mobilnetz oft langsamer als bestellt und bezahlt Die gebuchte und bezahlte Internet-Verbindung erreicht über alle Bandbreiteklassen und Anbieter hinweg oft nicht die maximale Geschwindigkeit, die die Anbieter ihren Kunden in Aussicht gestellt haben. Das zeigt die aktuelle Breitbandmessung der Bundesnetzagentur. Wo das Problem liegt, wie man selbst nachmessen kann.
Foto: Rtf1
"Nicht ohne die Anderen" - 200 Jahre Katholische Theologie in Tübingen Die Katholisch-Theologische Fakultät Tübingen feiert im Moment ihr 200-jähriges Bestehen. Das Motto der Feierlichkeiten lautet "Nicht ohne die Anderen." Gemeint sind damit die anderen Wissenschaften, ohne die auch ein Theologie-Studium nicht funktionieren würde.

Werbung:

Weitere Meldungen