BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Reutlingen

Foto: RTF.1
CDU-Politik unter freiem Himmel und ein Gespräch mit Staatsministerin Annette Widmann-Mauz

Die Mitglieder der CDU Württemberg-Hohenzollern versammelten sich am Freitag zur Aufstellung ihrer Kandidaten für die Landesliste zur Bundestagswahl.

Aufgrund der besonderen Umstände hatte die Partei für die Versammlung einen besonderen Ort gewählt – das Naturtheater Reutlingen. Wir von RTF.1 haben im Vorfeld der Veranstaltung für Sie mit CDU-Politikerin Annette Widmann-Mauz gesprochen.

Während die Peter Pan Kulisse im Naturtheater Reutlingen wohl eher an Urlaub erinnert, hatten sich die Delegierten der CDU Württemberg – Hohenzollern hier am Freitagabend versammelt, um zu arbeiten. Es galt die Kandidaten für die Landesliste zur Bundestagswahl zu nominieren. Annette Widmann-Mauz ist erstmals 1998 über die CDU-Landesliste erfolgreich in den Bundestag eingezogen. Daran erinnere sie sich noch sehr gut. Sie sei damals durchaus ein wenig aufgeregt gewesen, berichtet uns die Staatsministerin, als wir sie im Vorfeld der Nominierungs-Veranstaltung sprechen.

Dass die Vertreter der Landesliste nach einem Covid-Schnelltest in einem Freiluft-Theater gewählt werden, das ist allerdings auch für die Staatsministerin eine Premiere. Am Freitagabend hatten die Delegierten unter freiem Himmel über 10 Listenplätze abzustimmen. Auch aus dem Kreis Reutlingen wurden zwei Kandidatinnen nominiert. Einmal - hier rechts im Bild zu sehen - Valérie Neumann, Pressesprecherin des Reutlinger CDU-Kreisverbandes und - oben rechts im Bild - Rektorin Ann-Cathrin Müller aus Pfronstetten.

Widmann-Mauz selbst stellt sich für den sogenannten "Vorspann" zur Wahl, der von der CDU-Baden Württemberg in der Landesvertreterversammlung am 12. Juni nominiert werden soll. Dort wird die Landes-CDU außerdem final über ihre Landesliste zur Bundestagswahl abstimmen.

Um bei der Bundestagswahl erfolgreich zu sein, sei es für die CDU nun vor allem wichtig, geschlossen zu agieren und mit den Bürgerinnen und Bürgern darüber zu sprechen, welche Bedeutung die Wahl habe, so Widmann-Mauz im Interview. Ihre Partei habe in den letzten 16 Jahren sicher durch grundlegende Krisen geführt und habe entsprechend mehr Regierungserfahrung. Sie bringe mehr Kompetenz und Lösungskraft für künftige Herausforderungen mit, so die CDU-Politikerin.    

Als einzige der großen Parteien hat die CDU bisher noch kein Wahlprogramm 2021 vorgelegt, deshalb haben wir im Interview einmal nachgefragt. Annette Widmann-Mauz betonte abschließend, es sei ein gutes Programm, das den Wählerinnen und Wählern zukunftsorientierte, aber auch verlässliche Politik biete.




(Zuletzt geändert: Montag, 07.06.21 - 12:15 Uhr   -   699 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Pascal Kober als stellv. FDP-Landesvorsitzender wiedergewählt Der Reutlinger Bundestagsabgeordnete der FDP, Pascal Kober, ist auf dem Landesparteitag in Stuttgart in seinem Amt als stellvertretender Landesvorsitzender der baden-württembergischen FDP bestätigt worden.
Foto: RTF.1
Neuartiger Corona-Impfstoff für Patienten mit Krebs oder Immunschwäche Am Universitätsklinikum Tübingen startet in diesen Tagen die klinische Erprobung eines eigenentwickelten Impfstoffs gegen Corona, der speziell für Patienten mit Antikörpermangel konzipiert ist. Dazu gehören beispielsweise Patienten mit Krebserkrankungen und Immunschwäche.
Foto: RTF.1
Verwendung der Luca-App jetzt auch im Bus möglich Luca fährt jetzt TüBus! In Tübingen startet die freiwillige Kontaktnachverfolgung per App im ÖPNV.

Werbung:

Weitere Meldungen