BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Los geht`s - Grüne starten gemeinsam in den Wahlkampf

Die Landtagskandidatinnen und Landtagskandidaten der Grünen aus der Region Neckar-Alb sind gemeinsam in den Wahlkampf gestartet. Sie präsentierten der interessierten Öffentlichkeit ihren jeweiligen Online-Wahlspot und erläuterten ihre persönlichen Schwerpunkte. Wegen der Corona-Pandemie natürlich per Live-Stream.

Am 14. März 2021 wird gewählt. Die Landtagswahl steht bevor. Die Grünen wollen wieder stärkste Kraft werden und auch in der kommenden Legislaturperiode den Ministerpräsidenten stellen. Das Landtagsmandat für Tübingen möchte sich Daniel Lede-Abal erneut sichern. Er ist bereits seit Mai 2011 Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Tübingen und setzt sich in Stuttgart für dessen Belange ein.

In diesem Wahlkampf wird es seiner Meinung nach sowohl um Strategien gegen die Pandemie, als auch um ein klimaneutrales Baden-Württemberg gehen. Für letzteres müsse sich das Wirtschaften verändern, weshalb sich Lede-Abal für Investitionen in Forschung und Entwicklung einsetzen möchte.

Cindy Holmberg kämpft um das Landtagsmandat für den Wahlkreis Hechingen-Münsingen. Sie war unter anderem Mitglied im Reutlinger Kreistag, Gemeinderätin in Reutlingen und ist für die Grünen ins Rennen um das Amt des Reutlinger Oberbürgermeisters gegangen. Jetzt soll es also in den Stuttgarter Landtag gehen. Holmberg möchte die Region besser vernetzen und beispielsweise den Tourismus voranbringen. Außerdem möchte sie die Unternehmen bei der Transformation im Automobilbereich unterstützen.

Thomas Poreski geht für den Wahlkreis Reutlingen ins Rennen. Er ist, genau wie sein Tübinger Kollege Daniel Lede Abal, bereits seit 2011 im Landtag und möchte auch in der neuen Legislaturperiode den Wahlkreis Reutlingen in Stuttgart vertreten. Der Abgeordnete erklärte, wo er die Aufgaben der Grünen in Zukunft sieht. Naturzerstörung und Artensterben würden Krankheiten wie COVID-19 begünstigen. Deshalb gehe es darum hier eine Veränderung zu schaffen, so Poreski.

Bei der Landtagswahl 2016 hatte die Balinger CDU-Politikerin Nicole Hoffmeister-Kraut das Direktmandat erringen können. Sie hatte nur knapp gegen den Balinger Grünen Stadtrat Erwin Feucht gewonnen. Feucht möchte sich im März erneut zur Wahl stellen und hofft, dieses Mal die Mehrheit der Stimmen zu bekommen. Feucht möchte die Bahnstrecke Balingen-Rottweil reaktiviert sehen und die Regionalstadtbahn erfolgreich umsetzen.

Alle Kandidaten betonten, hinter Ministerpräsident Winfried Kretschmann zu stehen und ihn zu unterstützen. Auch appellierten sie an die Bürgerinnen und Bürger, wählen zu gehen und wegen der Pandemie die Briefwahl zu nutzen.

(Zuletzt geändert: Montag, 15.02.21 - 14:10 Uhr   -   926 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Aktion Sicherer Hafen soll auf Situation von Geflüchteten aufmerksam machen Mit einem orangenen Rettungsring und Info-Transparenten auf dem Marktplatz der Achalmstadt machten die Organisation Seebrücke und das Asylpfarramt Reutlingen am Wochenende auf die Situation von Flüchtlingen an Europas Außengrenzen aufmerksam.
Foto: RTF.1
Das Museum auf Schloss Hohentübingen öffnet wieder Das Museum im Schloss Hohentübingen öffnet am 10. März nach knapp viermonatiger Zwangspause wieder seine Tore.
Foto: RTF.1
Carmen Haberstroh stellt ihr Wahlprogramm vor Am 02.Mai entscheidet die Metzinger Bürgerschaft, wer auf dem Stuhl des bisherigen Oberbürgermeisters Ulrich Fiedler Platz nehmen wird. Bisher hat sich nur die amtierende Finanzbürgermeisterin Carmen Haberstroh öffentlich auf den Posten des Stadtoberhaupts beworben. Seit über 20 Jahren ist sie in diversen Funktionen in Metzingen tätig und hat jetzt ihr Wahlprogramm der Öffentlichkeit vorgestellt.

Werbung:

Weitere Meldungen