BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Burladingen

Foto: RTF.1
Spürbares Erdbeben im Zollernalbkreis

Teile der Schwäbischen Alb sind am frühen Morgen von einem leichten, spürbaren Erdbeben erschüttert worden. Das Zentrum lag bei Burladingen im Zollernalbkreis.

Das leichte Erdbeben hatte eine Stärke von 3,7, teilte der Erdbebendienst Südwest mit. Das Zentrum lag westlich von Burladingen. Zu spüren waren die leichten Erschütterungen um 0.25 Uhr vermutlich in einem Umkreis von 20 Kilometern. Mehrere Menschen riefen besorgt beim Notruf an.

Der Erdbebendienst Südwest stuft die Erschütterungen als "mäßig starkes Erdbeben" ein, leichte Schäden seien nicht auszuschließen. In einer Straße hat es offenbar einen Riss gegeben. Schäden größeren Ausmaßes oder Verletzte wurden nicht gemeldet.

Zur Mitteilung des Erdbebendienstes Südwest

(Zuletzt geändert: Dienstag, 01.12.20 - 15:45 Uhr   -   1273 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Widmann-Mauz erneut ins CDU-Präsidium gewählt Staatsministerin Annette Widmann-Mauz wurde erneut ins CDU-Präsidium gewählt.
Foto: RTF.1
Bund und Länder beraten weitere Corona-Maßnahmen am Dienstag Am Dienstag berät Kanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder über das weitere Vorgehen in der Pandemie. Anlass seien die weiterhin hohen Coronafallzahlen sowie die neue Variante des Virus.
Foto: RTF.1
Verlängerung der Corona-Maßnahmen bis Mitte Februar vorstellbar Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) kann sich vorstellen, dass die Corona-Maßnahmen bis Mitte Februar verlängert werden. Auf Unternehmen will er mehr Druck in Sachen Homeoffice machen.

Werbung:

Weitere Meldungen