BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Wahlgewinner

Foto: Screenshot
Deutsche Politik gratuliert Biden und hofft auf Neuanfang

Bundespräsident Steinmeier hofft auf eine Erneuerung der transatlantischen Partnerschaft. Auch Bundeskanzlerin Merkel hat Joe Biden gratuliert. Was sie und andere Gratulanten schreiben und erwarten - hier im Überblick.

"Herzlichen Glückwunsch! Die amerikanischen Bürgerinnen und Bürger haben entschieden. Joe Biden wird der 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika", erklärte Bundeskanzlerin Merkel laut einem Tweet ihres Regierungssprechers. "Ich wünsche ihm von Herzen Glück und Erfolg und gratuliere ebenso Kamala Harris, der gewählten ersten Vizepräsidentin ihres Landes", so Merkel.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird in seiner Gratulation - "auch im Namen meiner Landsleute" - ausführlicher.  "Mit Ihrer Präsidentschaft verbinden sich die Hoffnungen unzähliger Menschen, weit über die Grenzen Ihres Landes hinaus, auch in Deutschland. Es ist die Hoffnung auf eine neue Gemeinsamkeit", schreibt Steinmeier.  "Es ist die Hoffnung auf Verlässlichkeit, Vernunft und die beharrliche Arbeit an Lösungen in einer unruhigen Welt."

Die Deutschen seien den Vereinigten Staaten "für ihre Unterstützung für die Freiheit, Einheit und Sicherheit Deutschlands und Europas tief verpflichtet", so der Bundespräsident. "Als Demokratien sind wir eng verbunden. Wir tragen gemeinsam Verantwortung für Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie."

Steinmeier hofft auf erneuerte transatlantische Partnerschaft

An Biden gerichtet schreibt Steinmeier: "Sie stehen für ein Amerika, das um den Wert von Allianzen und Freunden, von Verlässlichkeit und Vertrauen weiß. Sie werden in Deutschland einen starken Partner finden. Lassen Sie uns gemeinsam mit unseren europäischen Nachbarn die transatlantische Partnerschaft erneuern. Deutschland ist bereit, an Ihrer Seite für eine bessere, friedlichere und gerechtere Welt einzutreten."

Steinmeier wünschte Biden in seinem Gratulationsschreiben "von Herzen Weisheit und Kraft, Glück und Erfolg" für die große Herausforderung, eine neue Gemeinsamkeit aller Amerikanerinnen und Amerikaner untereinander zu stiften.

Außenminister Maas hofft auf "New Deal"

Außenminister Heiko Maas (SPD) freut sich ebenfalls auf einen Neuanfang in den Beziehungen zu den USA: "Gut dass es endlich klare Zahlen gibt", teilte er über Twitter mit. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der nächsten US-Regierung. Wir wollen in unsere Zusammenarbeit investieren, für einen transatlantischen Neuanfang, einen New Deal."

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer schriebt auf Twitter, es gebe viele Gemeinsamkeiten zwischen den USA und Europa. "Ich freue mich auf ein starkes Europa, das eng mit den USA zusammenarbeitet zum Guten der Menschen auf beiden Seiten des Atlantiks. Wir leben in herausfordernden Zeiten. Lasst uns das gemeinsam schaffen."

Bundesratspräsident Dr. Reiner Haseloff erklärte in seiner Gratulation an Joe Biden, er wünsche ihm eine glückliche Hand in herausfordernden Zeiten. "Die enge transatlantische Freundschaft prägt Deutschland auf vielen Ebenen. Gerade auch für die Länder ist sie mit Blick auf deren vielfältige wirtschaftliche und kulturelle Beziehungen zu Amerika von herausragender Bedeutung. Ich bin überzeugt, dass sich die transatlantischen Beziehungen unter der neuen Präsidentschaft weiter konstruktiv entwickeln und von Vertrauen geprägt sein werden."

Von Amtsinhaber Donals Trump hingegen hörte Joe Biden laut CNN auch Stunden nach der Ausrufung zum Wahlsieger noch nichts.

 


Lesen Sie auch: US-Medien: Joe Biden ist 46. Präsident der USA. Donald Trump abgewählt: Alles über den Wahlkrimi zwischen Biden und Trump und die Hintergründe in einem Erklärstück

Dienstag, 24. November 2020
01:07 US-Präsident Donald Trump leitet überraschend Amtsübergabe ein
Donald Trump, 45. Präsident der USA, hat überraschend via Twitter bekannt gegeben, dass er der zuständigen Behörde GSA die Freigabe zur Einleitung der Amtsübergabe erteilt hat. Damit erhält das Transition-Team seines designierten Nachfolgers Joe Biden Zugang zu Ministerien und Behörden, um sich auf die Übernahme der Amtsgeschäfte vorzubereiten. Lesen Sie hier, was Trump außerdem noch getwittert hat: [Weiterlesen]
Freitag, 20. November 2020
12:02 Georgia-Minister: Trump hätte mit 10.000 Stimmen Vorsprung gewinnen können - Wählerwanderung: Trump vergrault 24.000 eigene Briefwähler
Trump hätte die Präsidentschaftswahlen im US-Bundesstaat Georgia mit 10.000 Stimmen Vorsprung gewinnen können. Durch seine Warnung vor der Briefwahl habe er aber 24.500 republikanische Briefwähler vergrault. Deshalb habe Biden mit 12.000 Stimmen Vorsprung gewonnen. Zu diesem Schluss kommt Georgias Außenminister Raffensperger in einer Wählerwanderungsanalyse. [Weiterlesen]

10:42 Nach Handauszählung: 2.500 weitere Wahlzettel entdeckt - Biden bleibt trotzdem Wahlsieger in Georgia
Bei der Handauszählung in Georgia wurden rund 2.500 bisher nicht eingescannte Wahlzettel entdeckt. Davon entfielen rund 1.600 Stimmen auf den amtierenden US-Präsidenten Trump. Sein Herausforderer Biden bleibt dennoch Wahlsieger im Bundesstaat Georgia - mit einem auf rund 12.000 Stimmen geschmolzenen Vorsprung. [Weiterlesen]
Sonntag, 08. November 2020
00:01 Ruft Donald Trumps Sohn in diesem Tweet zu Gewalt auf?
Ein Tweet von Donald Trump Jr. nach dem Wahlsieg von Joe Biden sorgt für Aufsehen: Er kann als Aufruf zur Gewalt verstanden werden. [Weiterlesen]
Samstag, 07. November 2020
21:57 Das werden die harten Nüsse im Verhältnis Deutschland-Biden
Unter Joe Biden wird "nicht über Nacht" alles besser werden als mit US-Präsident Trump, erwartet der Transatlantikkoordinator der Bundesregierung, Peter Beyer (CDU). In welchen Bereichen sieht er weiterhin Differenzen? [Weiterlesen]

21:45 BW-Wirtschaft fordert von neuer US-Regierung Verlässlichkeit
Der Baden-Württembergische Industrie- und Handelskammertag fordert nach der US-Wahl "Verlässlichkeit und Beständigkeit auf beiden Seiten". Das US-Geschäft habe für die Betriebe im Land hohe Bedeutung - sei aber stark zurückgegangen. [Weiterlesen]

20:49 Joe Biden wird US-Präsident: So gratuliert Deutschland
Bundespräsident Steinmeier hofft auf eine Erneuerung der transatlantischen Partnerschaft. Auch Bundeskanzlerin Merkel hat Joe Biden gratuliert. Was sie und andere Gratulanten schreiben und erwarten - hier im Überblick. [Weiterlesen]

17:36 US-Medien: Joe Biden ist 46. Präsident der USA. Donald Trump abgewählt: Alles über den Wahlkrimi zwischen Biden und Trump und die Hintergründe in einem Erklärstück
Joe Biden ist 46. Präsident der USA. Das gaben Us-Medien bekannt, nachdem Bidens Wahlsieg im Bundesstaat Pennsylvania errechnet wurde: Damit erreiche Biden 273 Wahlmänner und damit die notwendige Mehrheit von 270. Wie die Feinheiten des US-amerikanischen Wahlsystems aussehen und sich der Wahlkrimi zugetragen hat, lesen Sie hier in unserem Erklärstück: [Weiterlesen]

10:22 Auch unter Biden wohl schwierige Wirtschaftsbeziehungen zu USA
Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und den USA werden nach Einschätzung des Direktors des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, auch unter einem möglichen Präsidenten Jo Biden schwierig bleiben. [Weiterlesen]
Freitag, 06. November 2020
16:36 Landrat Walter und Justizminister Wolf zur US-Wahl
Die USA wählen - nun liegt Joe Biden in den beiden Schlüsselstaaten Georgia und Pennsylvania in Führung, so lautet der Stand um 15 Uhr. Der amtierende Präsident Trump ist für seine Wiederwahl auf die Wahlmänner aus beiden Staaten angewiesen. Lesen Sie hier, was Landrat Walter und Justizminister Wolf zu der wahrscheinlicher gewordenen Präsidentschaft Bidens sagen: [Weiterlesen]
Donnerstag, 05. November 2020
14:56 Heike Hänsel kritisiert Trumps Verhalten
Die Tübinger Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel, Die Linke, fordert die Bundesregierung auf, ihre „unkritische Haltung“ gegenüber den USA endlich aufzugeben. [Weiterlesen]
Mittwoch, 04. November 2020
07:03 Joe Biden optimistisch für Wahlsieg - Trump erklärt sich zum Sieger
Unklare Lage in den USA: Der Präsidentschaftskandidat der Demokraten, hat sich in einem Statement optimistisch gezeigt, die Wahl zu gewinnen. Amtsinhaber Trump erklärte sich seinerseits zum Sieger und sprach von einer gestohlenen Wahl. [Weiterlesen]
Dienstag, 03. November 2020
15:42 Wahlen haben begonnen
Am heutigen 3. November werden in den USA die Präsidentschaftswahlen abgehalten. [Weiterlesen]

(Zuletzt geändert: Sonntag, 08.11.20 - 00:15 Uhr   -   802 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Spürbares Erdbeben auf der Schwäbischen Alb Teile der Schwäbischen Alb sind am frühen Morgen von einem leichten, spürbaren Erdbeben erschüttert worden. Das Zentrum lag bei Burladingen im Zollernalbkreis.
Foto: RTF.1
Prozessbeginn nach Geiselnahme Vor dem Landgericht Hechingen muss sich ab heute ein 28-jähriger Mann verantworten, der im Sigmaringer Landratsamt eine Mitarbeiterin bedroht haben soll.
Foto: RTF.1
Wirtschaft muss sich umstellen Mit der neuen asiatischen Freihandelszone RCEP müssten sich auch die heimischen Unternehmen umstellen, heißt es von Seiten der Industrie- und Handelskammer Reutlingen.

Werbung:

Weitere Meldungen