BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Reutlingen

Foto: RTF.1
Schulbeginn steht bevor - Sind die Schulen für den Unterricht unter Pandemiebedingungen bereit?

Am 14. September geht die Schule wieder los. Die Schülerinnen und Schüler sollen wieder in die Klassenräume und gemeinsam lernen. Was aber, wenn die Infektionszahlen stark ansteigen und die Behörden handeln müssen? Diese Sorge treibt auch die Reutlinger SPD um, weshalb die Sozialdemokraten einige Forderungen aufgestellt haben.

Das Coronavirus wird wohl am Besten über kleine Partikel, sogenannte Aerosole, übertragen. Diese stößt ein Infizierter beispielsweise beim Sprechen aus. Damit es das Virus in diesen Partikeln gar nicht erst schafft, andere zu infizieren, setzen sich die Reutlinger Sozialdemokraten für eine bessere Belüftung in den Schulen ein.

Die Bundesregierung habe viele Millionen bereitgestellt, um beispielsweise Lüftungsanlagen in öffentliche Gebäude einzubauen. Die Reutlinger SPD möchte, dass die Stadtverwaltung diese Mittel schnell und gut einsetzt. Aber nicht nur eine bessere Belüftung der Klassenzimmer sei notwendig, um den Unterricht in Pandemiezeiten zu gewährleisten.

Auch der Fernunterricht müsse ausgebaut werden. Deshalb haben Bund und Land eine große Menge Geld bereitgestellt, um Glasfaserkabel in die Schulen zu bringen. Dennoch werde in Baden-Württemberg zu wenig von diesen Fördermöglichkeiten Gebrauch gemacht.

In Reutlingen seien die Schulen jetzt besser ausgestattet worden. Allerdings würde bessere Hardware alleine noch keinen guten Schulunterricht ermöglichen. Der Reutlinger SPD-Landtagsabgeordnete Ramazan Selcuk kann sich deshalb Koordinatorinnen und Koordinatoren für die schuleigene IT-Infrastruktur vorstellen.

Silke Bayer ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Reutlinger Gemeinderat und selbst Lehrerin. Sie macht sich Sorgen um ihre etwas älteren Kolleginnen und Kollegen. Die hätten oft nicht die nötigen Kenntnisse, um einen digitalen Unterricht zu gewährleisten.

Eine weitere Idee der Sozialdemokraten ist, den Schulbetrieb, sollte es eine zweite Welle geben, in Gebäude wie beispielsweise eine Volkshochschule oder ein Jugendhaus zu verlegen. Die Reutlinger SPD möchte sich in den kommenden Tagen und Wochen für diese Ideen im Gemeinderat und im Landtag stark machen.

(Zuletzt geändert: Mittwoch, 09.09.20 - 17:07 Uhr   -   729 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Chris Kühn wird für Bundestagsmandat nominiert Chris Kühn geht 2021 erneut für die Grünen ins Rennen um das Bundestagsmandat für den Wahlkreis Tübingen-Hechingen. Der 41-Jährige konnte bei der Nominierungsveranstaltung seiner Partei 38 der 40 abgegebenen Stimmen ergattern.
Foto: RTF.1
ElringKlinger-Vorstandsvorsitzender soll Präsident von Gesamtmetall werden Der Vorstandsvorsitzende des Automobilzulieferers Elring Klinger aus Dettingen, Stefan Wolf, gilt offenbar als Anwärter für das Amt des Gesamtmetall-Präsidenten, das berichten Medien wie die Frankfurter Allgemeine.
Foto: pixelio.de - Daniel Bleyenberg Foto: pixelio.de - Daniel Bleyenberg
BW-Umweltminister: Keine Vorentscheidung bei Endlagersuche Der Zwischenbericht zur Standortsuche für ein Atommüll-Endlager ist für Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller keine Vorentscheidung für eine Region oder gar für einen Standort. Unter anderem sind weite Teile der Schwäbischen Alb als geeignet aufgeführt.

Werbung:

Weitere Meldungen