BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Ammerbuch

Foto: Pixabay.com
Motorradfahrer tödlich verletzt

Am Mittwochabend ist ein Motorradfahrer auf der L359 bei Ammerbuch bei einem Zusammenstoß mit einem Traktor tödlich verunglückt.

Der 20-jährige Yamaha-Fahrer befuhr gegen 20:50 Uhr die Landstraße von Reusten kommend in Richtung Altingen. Circa 500 Meter nach dem Ortsende überholte der junge Mann einen vor ihm fahrenden Traktor am Beginn einer langgezogenen Rechtskurve. Als sich der Motorradfahrer auf Höhe des Traktors befand, bog der 25-jährige Lenker der Zugmaschine plötzlich nach links ab, um auf einen Feldweg zu fahren. Der Yamaha-Fahrer kollidierte dabei mit dem hinteren linken Rad des Traktors und wurde auf den Grünstreifen geschleudert. Das Motorrad kam circa 15 Meter nach der Kollisionsstelle zur Endlage. Der junge Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Landstraße musste bis nach Mitternacht voll gesperrt werden.

(Zuletzt geändert: Sonntag, 02.08.20 - 23:28 Uhr   -   429 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: PM Justizministerium
Peter Häberle ist neuer Generalstaatsanwalt Am Montag (3. August 2020) hat Peter Häberle (rechts im Bild) die Leitung der Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe übernommen, heißt es in einer Pressemitteilung des Justizministeriums Baden-Württemberg. Er tritt damit die Nachfolge von Generalstaatsanwalt a.D. Dr. Uwe Schlosser als ranghöchster Strafverfolger im badischen Landesteil an, der Ende Juni aus dem Amt ausschied und zum 1. Juli zum ehrenamtlichen Opferbeauftragten des Landes Baden-Württemberg bestellt wurde. Häberle wechselt auf seine neue Stelle aus dem Justizministerium der Justiz und für Europa, wo ihm als Ministerialdirigent seit 2013 die Leitung der Abteilung für Straf- und Gnadenrecht oblag.
Foto: RTF.1
Gendergerechte Sprache Die Sprache im Stuttgarter Rathaus soll Medienberichten zufolge in Zukunft stärker das Geschlecht berücksichtigen.
Foto: RTF.1
Ausbildungsplätze durch staatliche Fördermittel sichern Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten, kurz NGG, warnt vor einem künftigen Fachkräftemangel, insbesondere in Gaststätten, Hotels und im Lebensmittelhandwerk.

Werbung:

Weitere Meldungen