BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Tübingen

Foto: Bild von Orna Wachman auf Pixabay
Regierungspräsidium gründet "Task Force Schutzausrüstung"

Das Regierungspräsidium Tübingen hat die "Task Force Schutzausrüstung" gegründet. Ziel der Task Force ist es Beratung in Bezug auf die persönliche Schutzausrüstung in der Coronakrise anzubieten.

Dafür seien jetzt 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr im Einsatz. Auf dem Markt für Schutzausrüstung würden sich zu viele unseriöse Anbieter tummeln, erklärte Regierungspräsident Klaus Tappeser. Es gehe darum dass die Schutzausrüstung den qualitativen und fachlichen Anforderungen gerecht werde. Nur so könne ein guter und funktionierender Schutz gewährleistet werden.

(Zuletzt geändert: Samstag, 04.04.20 - 10:50 Uhr   -   682 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF1
Staatsministerin Widmann-Mauz informiert sich über Kosovo-Ausbildungsprojekt Gerade im Pflegebereich mangelt es an Fachkräften, deshalb hat die Diakonie Württemberg vor fünf Jahren ein spezielles Projekt gestartet: das Kosovo-Ausbildungsprojekt. Staatsministerin Annette Widmann-Mauz war vor Ort in Tübingen zu Besuch, um sich mit den Verantwortlichen und Teilnehmenden darüber auszutauschen.
Foto: RTF.1
Spontane Bewerberin - Nominierungsveranstaltung der Grünen Am Donnerstagabend trafen sich die grünen Parteimitglieder des Kreisverbands Reutlingen, um ihre Kandidatin für die kommende Bundestagswahl zu wählen. Für das Amt beworben hatte sich die bereits amtierende Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises, Beate Müller-Gemmeke. Doch es gab auch eine Spontan-Bewerbung.
Foto: RTF.1
Verdi bestreikt am Dienstag Nahverkehr in Stuttgart Verdi ruft die Beschäftigten der kommunalen Verkehrsbetriebe in Stuttgart für Dienstag zum Streik auf. Auch weitere Städte in Baden-Württemberg sind von der Maßnahme betroffen, die im Tarifkonflikt Druck auf die Arbeitgeber machen soll. Diese sprechen von einem "Anschlag auf die Allgemeinheit".

Werbung:

Weitere Meldungen