BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Tübingen

Foto: Pressebild
Rückgabe-Container für entwendete Materialien

Ein ehemaliger Altkleidercontainer steht seit heute auf dem Gelände des Tübinger Universitätsklinkums zur Verfügung, damit die Menschen gestohlene Schutzausrüstung und Desinfektionsmittel straffrei zurückgeben können.

Die Materialien werden dringend in der Patientenversorgung benötigt, erklärte Professor Michael Bamberg, Leitender Ärztlicher Direktor am Uniklinkum. Die Mitarbeiter am Uniklinkum bitten darum eingeschweißte Atemschutzmasken, Mund-Nasen-Schutz im verschlossenen Umkarton und orginalverschlossenes Desinfektionsmittel in den Container zu werfen. Bamberg betonte, dass das Material straffrei und anonym entgegengenommen werde.

(Zuletzt geändert: Freitag, 03.04.20 - 17:23 Uhr   -   824 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF1
Staatsministerin Widmann-Mauz informiert sich über Kosovo-Ausbildungsprojekt Gerade im Pflegebereich mangelt es an Fachkräften, deshalb hat die Diakonie Württemberg vor fünf Jahren ein spezielles Projekt gestartet: das Kosovo-Ausbildungsprojekt. Staatsministerin Annette Widmann-Mauz war vor Ort in Tübingen zu Besuch, um sich mit den Verantwortlichen und Teilnehmenden darüber auszutauschen.
Foto: RTF.1
Spontane Bewerberin - Nominierungsveranstaltung der Grünen Am Donnerstagabend trafen sich die grünen Parteimitglieder des Kreisverbands Reutlingen, um ihre Kandidatin für die kommende Bundestagswahl zu wählen. Für das Amt beworben hatte sich die bereits amtierende Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises, Beate Müller-Gemmeke. Doch es gab auch eine Spontan-Bewerbung.
Foto: RTF.1
Verdi bestreikt am Dienstag Nahverkehr in Stuttgart Verdi ruft die Beschäftigten der kommunalen Verkehrsbetriebe in Stuttgart für Dienstag zum Streik auf. Auch weitere Städte in Baden-Württemberg sind von der Maßnahme betroffen, die im Tarifkonflikt Druck auf die Arbeitgeber machen soll. Diese sprechen von einem "Anschlag auf die Allgemeinheit".

Werbung:

Weitere Meldungen