BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Baden-Württemberg

Foto: RTF.1
Corona-Pressekonferenz ab 14:15 Uhr: Kommt die Ausgangssperre? Welche Maßnahmen gibt Landesregierung bekannt?

Kommt die Ausgangssperre? Oder eine Ausgangsbeschränkung für bestimmte Tätigkeiten? Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Innenminister Thomas Strobl äußern sich heute ab 14:15 in einer Pressekonferenz zur aktuellen Lage in Baden-Württemberg. Offenbar geht es auch um weitere Maßnahmen gegen die Corona-Epidemie. Wir berichten in diesem Artikel ab 14:15 Uhr live über die Pressekonferenz:

Foto: RTF.1-Archiv

Kommt die Ausgangssperre für Baden-Württemberg? Oder nur eine Ausgangsbeschränkung für bestimmte Tätigkeiten? Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Innenminister Thomas Strobl äußern sich heute ab 14:15 in einer Pressekonferenz zur aktuellen Lage in Baden-Württemberg. Offenbar geht es auch um weitere Maßnahmen gegen die Corona-Epidemie. Wir berichten in diesem Artikel ab 14:15 Uhr live über die Pressekonferenz:

Die Pressekonferenz hat begonnen:

Ministerpräsident Winfried  Kretschmann sagte:

"14 Menschen sind in Baden-Württemberg  schon gestorben. Im benachbarten Frankreich haben wir schon dramatische Zustände mit 60 Toten.

Die Lage ist noch in einer starken Dynamik. Und deswegen müssen wir die Maßnahmen weiter verschärfen. Wir bekommen dazu auch sehr viele Bitten aus der Bevölkerung. Sinn der Maßnahmen ist der Schutz der Bevölkerung. Das hat Vorrang für allen: Dass vor allen die Menschen, die gefährdet sind, und die älteren Menschen, dass wir die so gut wie möglich zu schützen.

Ich habe heute und gestern mit meinen Länderkollegen und - kolleginnen gesprochen; insbesondere der Nachbarländer. Ich habe mich darüber auch mit Fachleuten ausgetauscht. Maßnahmen, um das öffentliche Leben weiter herunter zu fahren. Denn es kommt jetzt auf jeden Tag an."

Folgende weitere Maßnahmen wurden beschlossen:

1. Alle Restaurants und Gaststätten im Land werden ab morgen geschlossen. Essen zum Mitnehmen/Bestellen bleibt weiterhin möglich. Schon heute soll niemand mehr in Restaurants/Cafes zu gehen.

2. Alle Zusammenkünfte und Ansammlungen auf öffentlichen Plätzen von Gruppen sind nicht mehr erlaubt. Es dürfen sich nicht mehr als 3 Personen zusammen auf öffentlichen Plätzen versammeln. Davon ausgenommen sind Familien; also Eltern mit ihren Kindern.

Auch Paare dürfen sich natürlich selbstverständlich auch weiter treffen. Und das werden wir auch entsprechend sanktionieren. Dazu wird der Innenminister später noch etwas sagen."

3. Durchreisen von Corona-Ländern werden untersagt.

Wir sind uns bewusst, dass wir damit noch tiefer in die Grundrechte der Bürgerinnen und Bürger eingreifen. Aber wir müssen es tun, um alle zu schützen. Auch die, die sich bisher leider nicht an diese Vorgaben  gehalten haben! Die gefährden sich selber und auch andere.

Der Großteil der Bevölkerung hält sich erfreulicherweise daran. Aber es sind zu viele, die sich nicht daran halten. Und deswegen müssen wir diese Maßnahmen treffen. Und ich bitte Sie auch, nicht in privaten Räumen diese Treffen und Veranstaltungen zu machen. Auch wenn wir das natürlich schwer kontrollieren können!

Er bittet darum, auch das nicht zu tun: "Sie gefährden andere und sich selbst!"

"Wir müssen jetzt auf die Schwächsten in unserer  Gesellschaft Rücksicht nehmen: Das sind die Schwächsten Älteren und die chronisch Kranken und die Vorbelasteten. Jeder muss seinen Beitrag dazu leisten. Ich fordere Sie also auf: Bleiben Sie daheim! Reduzieren sie jetzt Ihre Kontakte! Unser Land braucht dies in dieser schwierigen Situation."

Er wird sich am Wochenende mit der Bundeskanzlerin abstimmen, per Telefon oder Videokonferenz.

Man sei sich darüber einig, dass auch viele andere Länder diesen Weg mit diesen Maßnahmen gehen.

 

Der stellvertretende Ministerpräsident Thomas Strobl sagte:

Es geht darum: Was muss der einzelne beitragen. Wenn ich im Fernsehen sehe, dass Menschen auf dem Stuttgarter Schlosspark erklären, es sei doch egal, wenn sie sich infizieren, sie hätten ein gutes Immunsystem, dann ist das verantwortungslos und grob rücksichtslos!

Es geht in diesem konkreten Fall ja nicht darum, ob diese junge Frau sich infiziert und möglicherweise erkrankt. Sondern es geht darum, dass sie die Infektion weiter trägt. Insbesondere, wenn sie selber noch gar nicht weiß, dass die schon in Wahrheit selbst erkrankt ist. Und sie steckt unter Umständen damit Geschwächte und ältere Menschen an, die damit sterben können.

Deswegen ist ein solches Verhalten grob rücksichtslos und verantwortungslos!

Noch einmal: Es geht jetzt darum, was der einzelne an Beiträgen leisten MUSS, um die Auswirkungen dieser Krankheit zu verlangsamen. Deswegen verschärfen wir diese Maßnahmen jetzt noch einmal die Maßnahmen in dem Sinne, wie es Ministerpräsident Kretschmann vorgestellt hat:

Ich möchte Ihnen sagen, dass die baden-württembergische Landespolizei wird schon ab diesem Wochenende auf die Einhaltung der Rechtsverordnung, auf die Verschärfung strikt achten.

Verstöße sind keine Bagatelle! Verstöße sind bussgeldbewehrt. Und zwar mit einem Bußgeld von bis zu 25.000 Euro. Und es drohen mehrjährige Haftstrafen.

Wer also beispielsweise derAnordnung, eine  Ansammlung aufzulösen, nicht nachkommt, muss mit einer solchen Sanktion rechnen.

Ich wiederhole: Bußgelder bis 25.000 Euro, mehrjährige Haftstrafen drohen bei entsprechenden Verstößen!

Ich möchte ergänzen, was die Pendler aus Frankreich angeht:

Ich bin sehr froh darüber, dass die Bundespolizei die Grenzen zu Frankreich intensiver kontrolliert.

Berufspendler aus Frankreich bekommen Passagierscheine. Diese berechtigen aber NICHT dazu, in Deutschland einzukaufen. Auch das wird die baden-württembergische Landespolizei kontrollieren. Wenn wir im Übrigen den Eindruck gewännen, dass die Unternehmen diese Passierscheine zu großzügig ausstellen, wird es hier zu Verschärfungen kommen.

Klar ist aber auch: Wenn das nicht funktioniert, wenn es auch weiterhin zu viele uneinsichtige Menschen gibt, wird es zu weiteren Verschärfungen kommen müssen.

Wir sind ein starkes Land! Wir haben auch gute Menschen in Baden und in Württemberg!

Wir sind gut aufgestellt! Wir sind ein gutes Baden-Württemberg.

Wenn wir jetzt diese Beiträge alle miteinander leisten, dann bin ich sicher Es wird den Zeitpunkt geben, an dem diese drastischen Maßnahmen auch wieder gelockert werden können!

 

Soweit die Pressekonferenz mit Ministerpräsident Kretschmann und mit dem stellvertretenden Ministerpräsidenten Strobl. 

Mittwoch, 01. April 2020
16:43 Ältere Frau auf offener Straße niedergestochen - Anklage wegen Mordes nun erhoben
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat gegen einen 37-jährigen Mann Anklage wegen Mordes zum Landgericht Stuttgart erhoben. Ihm wird vorgeworfen, eine Rentnerin mit einem Messer attackiert zu haben. [Weiterlesen]
Polizeiabsperrung Foto: pixelio.de - Falk Jaquart

15:47 "Rekordmittel" - 265 Millionen Euro für Städtebauförderung 2020
Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau bewilligt 265 Millionen Euro für 396 städtebauliche Maßnahmen. Dr. Hoffmeister-Kraut: "Rekordmittel für Maßnahmen der Städte und Gemeinden mit den Schwerpunkten Wohnraumschaffung, Zentrenentwicklung und Klimaschutz" [Weiterlesen]
Eurozeichen

11:48 Corona: Zahl der Infizierten steigt auf 13.313 / 196 Todesfälle
Am Dienstag wurden dem baden-württembergischen Gesundheitsministerium vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg weitere 1.056 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit steigt die Zahl der Infizierten in Baden-Württemberg auf mindestens 13.313 an. [Weiterlesen]
Corona-Test
Dienstag, 31. März 2020
17:03 Merkel versichert Ukraine deutsche Solidarität in Corona-Krise
Bundeskanzlerin Angela Merkel und der ukrainische Präsident Wolodymyr Selensky haben heute miteinander telefoniert. Die Bundeskanzlerin und der Präsident erörterten die aktuelle Lage im Hinblick auf die Corona-Pandemie. [Weiterlesen]
TV-Ansprache Kanzlerin Merkel zur Corona-Krise

16:21 Corona-Krise: Verschmelzungsvorhaben der Volksbank geht weiter
Zum Jahresbeginn haben die Volksbank Reutlingen eG und die Vereinigte Volksbank eG bekanntgegeben, zu einer Volksbank neuer Prägung zu verschmelzen. Seit einigen Wochen hat die Corona-Krise das Leben aller gehörig auf den Kopf gestellt. Die Frage ist also: Wie geht es mit dem Verschmelzungsvorhaben weiter? [Weiterlesen]
Volksbank: Logo

15:48 Coronavirus: Zuversicht trotz Verschärfung der Lage
Trotz steigender Infektionsraten und massiver Einschränkungen des öffentlichen Lebens sind die Menschen in Deutschland gemäß einer gesundheitspsychologischen Studie der Universität Konstanz mehrheitlich zuversichtlich, dass die Corona-Situation innerhalb eines Jahres überwunden werden kann - und dass sich die Situation bereits binnen eines Vierteljahres verbessern wird. [Weiterlesen]
Corona-Virus

15:33 Ab 1. April: Aussetzung von Zins- und Tilgungszahlungen in Coronakrise
Die Sparkasse Zollernalb ermöglicht ab dem 1. April wegen der Coronakrise die Aussetzung von Zins- und Tilgungszahlungen bei Verbraucherdarlehen. [Weiterlesen]
Wirtschaft

15:07 So planen Unis und Hochschulen das "Online-Sommersemester"
Studierende im Land sollen das Sommersemester nicht wegen Corona verlieren. Unis und Hochschulen setzen auf digitale Lehre. Hier Beispiele, wie sie vorgehen: [Weiterlesen]
Homeoffice

14:09 Online-Lehre statt Ausfall des Sommersemesters - Zustimmung von IHK
Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer ist dagegen, das Sommersemester wegen Corona ausfallen zu lassen. Sie setzt auf Online-Lehre. Zustimmung kommt von der IHK Reutlingen, im BWIHK federführend für hochschulpolitische Fragen. [Weiterlesen]
Online Lernen
Montag, 30. März 2020
16:20 #Corona: #Betrüger-Masche mit #Soforthilfe-Anträgen
Dass Cyberkriminelle versuchen, sich die derzeitige Notlage der Bevölkerung und Wirtschaftsunternehmen zunutze zu machen, ist besonders abscheulich. Deshalb ist es wichtig, dass weiterhin gegen jede Form von Kriminalität vorgegangen und dem Versuch der Begehung von Straftaten vorgebeugt wird. [Weiterlesen]
EURO-Banknoten Foto: pixelio.de - Andreas Hermsdorf
Sonntag, 29. März 2020
15:09 Corona - Senioren und Risikogruppen sollen zu Hause bleiben
Die Stadt Tübingen hat am heutigen Sonntag gemeinsam mit dem Stadtseniorenrat, dem Kreisseniorenrat und dem im Kreis zuständigen Deutschen Roten Kreuz eine Pressemitteilung herausgegeben. [Weiterlesen]
Samstag, 28. März 2020
18:53 Corona-Auflagen gelten bis mindestens 20. April
Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) hat Lockerungen der wegen der Corona-Pandemie bestehenden Einschränkungen vor dem 20. April eine definitive Absage erteilt. Ältere müssen noch monatelang mit Einschränkungen rechnen. [Weiterlesen]

18:46 Bestellansturm auf Schutzmasken von Trigema - Grupp als "Abzocker" beschimpft
Die Atemschutzmasken, die das Textilunternehmen Trigema seit kurzem näht, finden reißenden Absatz. Doch es gibt auch Kritik an Firmenchef Wolfgang Grupp, die ihn ärgert. [Weiterlesen]
Trigema: Firmenlogo
Freitag, 27. März 2020
18:20 Kurze Wartezeit - Bosch will Corona-Schnelltest auf den Markt bringen
Die Firma Bosch hat einen Covid-19 Schnelltest entwickelt und will diesen im April auf den Markt bringen. [Weiterlesen]
Bosch COVID-19-Schnelltest
Donnerstag, 26. März 2020
18:31 Ist eine Schutzmaske gegen Corona wirklich sinnvoll? Wir klären die wichtigsten Fragen
Wer braucht wegen Corona eine Schutzmaske, wem hilft sie wirklich und wem schadet sie sogar? Antworten von Dirk Lange, Managing Director beim Hersteller 3M. [Weiterlesen]
Schutzmaske

17:09 Papst spendet Segen "Urbi et orbi" wegen Coronakrise
Papst Franziskus will am Freitagabend eine ganz besondere Antwort auf die Corona-Pandemie geben. Er wird den Sondersegen "Urbi et orbi" spenden. [Weiterlesen]

11:37 Pneumologen-Verband: Corona-Patienten könnten an falscher Beatmungstechnik sterben - Intubation & Überdruckbeatmung nicht zu früh einsetzen!
Der Verband pneumologischer Kliniken warnt behandelnde Ärzte dringend davor, Corona-Patienten zu früh einer Intubation mit Überdruck-Beatmung zu unterziehen: Während diese Vorgehensweise bei anderen Krankheiten oft das Mittel der Wahl ist, könnte sie bei Corona-Patienten das Kollabieren der Lunge provozieren und so für die hohe Mortalitätsrate bei schwerkranken Corona-Patienten mitverantwortlich sein. [Weiterlesen]
Beatmung

11:20 Bosch entwickelt Corona-Schnelltest
In nur sechs Wochen hat der Automobilzulieferer Bosch einen Schnelltest entwickelt, bei dem sich ein Nachweis einer Coronavirus-Infektion innerhalb von nur 2,5 Stunden nachweisen lasse. [Weiterlesen]
Mittwoch, 25. März 2020
15:40 Verantwortungsvolle Abfallentsorgung - Verhaltenshinweise für Quarantäne-Haushalte
In einem Schreiben an die für die Abfallentsorgung zuständigen Stadt- und Landkreise gibt das Umweltministerium wichtige Hinweise für eine sichere Abfallentsorgung in der aktuellen Ausnahmesituation. [Weiterlesen]

15:04 Weniger Verstöße gegen Infektionsschutz
Laut Ministerpräsident Strobl gehören Corona-Partys der Vergangenheit an und die Bevölkerung zeige auch mehr Verständnis gegenüber den notwendigen Maßnahmen des Infektionsschutzes. [Weiterlesen]

15:02 Abitur und andere Abschlussprüfungen finden statt
Abitur und andere Abschlussprüfungen fallen wegen Corona nicht aus: Die Kultusministerkonferenz hat ein deutschlandweit einheitliches Vorgehen beschlossen. BW-Kultusministerin Eisenmann begrüßt den Beschluss. [Weiterlesen]
Dienstag, 24. März 2020
17:35 Erster Corona-Todesfall in der Universitätsstadt
Im Tübinger Paul-Lechler-Krankenhaus ist eine 76-Jährige Patientin mit Vorerkrankungen am Coronavirus verstorben. [Weiterlesen]

14:28 Kretschmann sieht Land "immer noch am Anfang der Krise"
"Wir stehen immer noch am Anfang der Krise", betonte heute Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Er appellierte deshalb daran, die Kontaktauflagen wegen Corona weiter einzuhalten. [Weiterlesen]

14:04 Reha-Einrichtungen, Hotels und Hallen werden umgerüstet
Wir Ministerpräsident Kretschmann heute mitteilte, werden ab sofort auch Reha-Einrichtungen, Hotels und Hallen umgerüstet, um Coronapatienten versorgen zu können. [Weiterlesen]

14:04 Reha-Einrichtungen, Hotels und Hallen werden umgerüstet!
Wir Ministerpräsident Kretschmann heute mitteilte, werden ab sofort auch Reha-Einrichtungen, Hotels und Hallen umgerüstet, um Coronapatienten versorgen zu können. [Weiterlesen]

13:49 Anträge auf Soforthilfe an IHK und Handwerkskammer richten
Die Handwerkskammern und die Industrie- und Handelskammern übernehmen die Prüfung der Anträge auf Corona-Soforthilfe des Landes Baden-Württemberg. Es soll die wirtschaftlichen Folgen bei Soloselbstständigen, Unternehmen und Angehörigen der Freien Berufe abfedern. [Weiterlesen]

13:01 Landesregierung bringt "Soforthilfe Corona" für Wirtschaft auf den Weg
Die Landesregierung hat aufgrund der massiven Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die baden-württembergische Wirtschaft ein branchenübergreifendes Soforthilfeprogramm aufgesetzt. Ab Mittwoch (25. März 2020) können Soloselbstständige, gewerbliche Unternehmen und Sozialunternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten ebenso wie Angehörige der Freien Berufe oder Künstler, die unmittelbar durch die Corona-Krise wirtschaftlich geschädigt sind, finanzielle Soforthilfen beantragen. [Weiterlesen]
Montag, 23. März 2020
20:39 31 Corona-Tote in Baden-Württemberg: Todesalter zwischen 59 und 94 Jahren
Am Montag (23.03.20) wurden 1.033 neue Corona-Infektionen gemeldet. Damit gibt es Baden-Württemberg mindestens 5.333 Infizierte. Das Durchschnittsalter beträgt 47 Jahre (Spannweite 0 bis 98). 31 Menschen starben in Baden-Württemberg an Corona. Deren Alter lag zwischen 59 bis 94, wobei 23 der Todesfälle 80 Jahre oder älter wären. Alles Weiter hier: [Weiterlesen]
Corona-Virus

16:24 2.000 Corona-Tests nun doch noch verwertbar! - Aufatmen bei Patienten: Nachtesten ist überflüssig
Die rund 2000 Coronoavirus-Proben aus den Landkreisen Tübingen, Biberach, Ravensburg und dem Bodenseekreis sind nun doch noch verwertbar. Zunächst war in vielen Medien berichtet worden, dass die Tests aus den Landkreisen Tübingen, Biberach, Ravensburg und dem Bodenseekreis nicht mehr verwertbar sind. [Weiterlesen]
Corona-Virus

15:52 Helfende Hände - IHK Arbeitskräfte und Unternehmen in Zeiten der Corona-Krise zusammenbringen
Durch die Virus-Pandemie befinden sich auch die Unternehmen in der Region im Ausnahmezustand. Um den Betrieb aufrechterhalten zu können, brauchen viele aktuell personelle Unterstützung, beispielsweise bei der Warenverteilung oder bei der Produktion. [Weiterlesen]
Menschen

13:27 #wirbleibenzuhause - Wir suchen Video-Beiträge!
Wir suchen Video-Beiträge! Schicken Sie uns über WhatsApp kurze Videos (ca. 30 Sekunden) , in denen Sie aus Ihrem Alltag in der Coronakrise berichten, anderen Mut machen möchten oder Beschäftigungstipps vorstellen. [Weiterlesen]
#wirbleibenzuhause

12:39 Firma Mey stellt Produktion auf Mundschutz um
Nachdem die Burladinger Textilfirma TRIGEMA bereits auf die Produktion von Mundschutzmasken umgestiegen ist, stellt nun auch der Bodywearspezialist Mey aus Albstadt um. [Weiterlesen]
Corona-Virus

11:41 Verwirrung um Corona-Proben: 2.000 Tests nun offenbar doch verwertbar
Größere Verwirrung gab es um rund 2000 Coronavirus-Proben aus den Landkreisen Tübingen, Biberach und Ravensburg und dem Bodenseekreis. Ein privates Labor aus der Region Oberschwaben hatte den Behörden zunächst mitgeteilt, die Proben seien nicht verwertbar. Später hatte das Labor dem widersprochen. [Weiterlesen]
Corona-Virus
Sonntag, 22. März 2020
17:49 Corona-Pressekonferenz mit Angela Merkel: Kontaktsperre, anderthalb Meter Abstand, nicht mehr als zwei Personen außer Haus!
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat auf einer Pressekonferenz die verschärften Corona-Maßnahmen für Deutschland bekannt gegeben. Diese waren zuvor in einer Telefonkonferenz zwischen Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten vereinbart worden. Lesen Sie alles Weitere hier: [Weiterlesen]
Angela Merkel

17:18 Kontaktverbot, aber keine Ausgangssperre in Deutschland wegen Corona
Bund und Länder haben sich auf ein umfassendes Kontaktverbot geeinigt. Ansammlungen von mehr als zwei Personen sind verboten. Bundesweite Ausgangsbeschränkungen gibt es weiterhin nicht. [Weiterlesen]
Stadtviertel in Tübingen

17:14 Corona-Pressestatement von Winfried Kretschmann: Was hat Deutschland beschlossen?
Corona-Pressestatement von Winfried Kretschmann: Was hat Deutschland beschlossen? [Weiterlesen]
Kretschmann

16:51 #Corona-Pressekonferenz mit Angela #Merkel ain Kürze: Kommt die bundesweite #Ausgangssperre? Zoff zwischen #Laschet und #Söder!
Kommt die bundesweite Ausgangssperre? Oder - wie Baden-Württemberg eine Ausgangsbeschränkung für bestimmte Tätigkeiten? Bundeskanzlerin Angela Merkel äußert sich in Kürze auf einer Pressekonferenz. Offenbar gab es in der vorausgehenden Telefonkonferenz Zoff zwischen den Ministerpäsidenten Laschet und Söder. Wir berichten in diesem Artikel in Kürze live über die Pressekonferenz: [Weiterlesen]
Angela Merkel
Samstag, 21. März 2020
15:38 "FRIDAY FOR FUTURE-People! Ihr stehlt uns gerade unsere Zukunft! Bleibt daheim!"
So könnte man die Botschaft von Edeka-Händler Hieber an die FFF-Generation auf den Punkt bringen: "Vor einigen Wochen habt Ihr .. Euch beschwert, dass man Euch die Zukunft gestohlen hat!" Wenn die FFF_Generation jetzt nicht zuhause bleibe, werde das diese Generation zusammen mit ihren Kindern und Enkeln ausbaden. Ab sofort werde an die "Party People" keinerlei "Alkohol Chips & Co" mehr verkauft. Lesen Sie den dramatischen Appell hier: [Weiterlesen]
Fridays for Future Aktion

06:39 Corona-Lexikon: Auf Leben und Tod - Sind genügend Beatmungsbetten da?
Immer mehr schwerkranke Corona-Patienten müssen in die Intensivstation und an Beatmungsgeräte. Weil in Spanien und Italien zu wenig Plätze vorhanden sind, treffen Ärzte dort immer häufiger eine Entscheidung auf Leben und Tod: Wer bekommt einen lebensrettenden Platz. Und wer nicht? Fragen Sie sich, wie das in Deutschland aussieht? Lesen Sie hier die Antworten. In unserem Corona-Lexikon: [Weiterlesen]
Beatmung

06:21 Corona-Lexikon: Herdenimmunität - Was heißt das eigentlich?
Herdenimmunität: Dieser Begriff taucht immer wieder in Szenarien zur Corona-Pandemie auf. Was hat es damit auf sich? Fragen Sie sich das auch? Dann ist der nachfolgende Artikel für Sie genau richtig. Wir erklären Ihnen den Begriff - in unserem Corona-Lexikon: [Weiterlesen]
Menschenmenge

05:29 Frisöre müssen schließen - Landesregierung weitet Corona-Maßnahmen weiter aus
Friseure in Baden-Württemberg müssen schließen. Das gab die Landesregierung am Abend bekannt. In einer Pressekonferenz am Nachmittag hatte die Regierungsspitze um Kretschmann und Strobl zuvor schon ein Versammlungsverbot ab 3 Personen, Reisebeschränkungen für Risikoländer und ein Bewirtungsverbot verkündet. Die Einzelheiten lesen Sie hier: [Weiterlesen]
Frisurenmode Reutlingen, Friseur
Freitag, 20. März 2020
21:13 4.814 freie Intensivbetten für Corona-Patienten. Plus X !
Deutschlandweit gibt es derzeit mindestens 4.814 freie Intensiv-Betten für Corona (Covid-19) - Patienten. Das ergab eine erste Übersicht des neu gestarteten DIVI Intensivregisters. Bisher stellten 600 von rund 1200 Intensivstationen ihre Daten zur Verfügung. Die tatsächliche Zahl der verfügbaren Intensivbetten dürfte also noch höher liegen. Alles Weitere lesen Sie hier: [Weiterlesen]
Corona-Virus

19:52 Corona-Milliardenhilfe für Künstler und Solo-Selbständige
Die Bundesregierung will Solo-Selbständige und Kleinstunternehmen mit einer Milliardenhilfe vor der Pleite wegen Corona bewahren. Das hilft auch Künstlern. [Weiterlesen]
Kein Geld..

16:13 Trigema näht jetzt Mundschutz-Masken gegen Corona
Trigema näht ab sofort Mundschutz-Masken für medizinisches Personal in der Coronakrise. Aber auch Privatpersonen können sie bestellen. [Weiterlesen]

15:33 Versammlungsverbot für mehr als 3 Personen: Bei Verstößen Bussgelder bis 25.000 EUR, lange Haftstrafen
Die baden-württembergische Landesregierung hat ab sofort ein ein striktes Versammlungsverbot über 3 Personen in Kraft gesetzt. Ausgenommen sind Paare und Familien. Verstöße werden streng geahndet: Es drohen langjährige Gefängnisstrafen und Bußgelder bis 25.000 EUR. Lesen Sie alles hier: [Weiterlesen]
Menschen in einem Cafe

14:39 Vorerst keine Ausgangssperre in Baden-Württemberg - Aber scharfer Appell
Baden-Württemberg verzichtet vorerst auf Ausgangsbeschränkungen. Die Landesregierung schließt sie aber nicht aus - wenn die Bürger nicht vernünftig sind. Die Maßnahmen werden verschärft. [Weiterlesen]

14:02 Besuchsverbote: Altenpflege unter Ausschluss der Angehörigen wegen Corona
Wegen des Coronavirus gelten in vielen Altenheimen Besuchsverbote. Der Personalschlüssel muss nicht mehr erfüllt werden. Einblick für Angehörige wird schwerer. [Weiterlesen]

13:41 Corona-Pressekonferenz ab 14:15 Uhr: Kommt die Ausgangssperre? Welche Maßnahmen gibt Landesregierung bekannt?
Kommt die Ausgangssperre? Oder eine Ausgangsbeschränkung für bestimmte Tätigkeiten? Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Innenminister Thomas Strobl äußern sich heute ab 14:15 in einer Pressekonferenz zur aktuellen Lage in Baden-Württemberg. Offenbar geht es auch um weitere Maßnahmen gegen die Corona-Epidemie. Wir berichten in diesem Artikel ab 14:15 Uhr live über die Pressekonferenz: [Weiterlesen]
Strobl und Kretschmann

12:42 Bayern verhängt zweiwöchige Ausgangsbeschränkungen
Bayern hat wegen des Coronavirus strenge Ausgangsbeschränkungen verhängt. Ministerpräsident Söder erklärte, man müsse die Menschen schützen - "auch vor sich selbst". Weitere Geschäfte werden geschlossen. [Weiterlesen]

06:10 Corona-Soforthilfen für Firmen und Selbständige im Land
Die Landesregierung von Baden-Württemberg stellt insgesamt 6,2 Milliarden Euro für Sofortmaßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und Ihrer Folgen zur Verfügung. [Weiterlesen]
Wirtschaft

(Zuletzt geändert: Freitag, 20.03.20 - 16:43 Uhr   -   9043 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Autmobilzulieferer ElringKlinger leidet unter Corona-Krise Die Corona-Krise hat heftige Auswirkungen auf viele Unternehmen in der Region. Auch der Automobilzulieferer ElringKlinger ist von der Krise betroffen. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Wolf erzählte uns im Interview von der aktuellen Situation im Betrieb.
Foto: RTF1
Minister zu Unterstützungen von und für das Land Bei der gestrigen Regierungspressekonferenz in Stuttgart teilten Ministerpräsident Kretschmann, Sozialminister Lucha und Innenminister Strobl mit, dass uns die größten Herausforderungen in der Corona-Krise noch bevor stünden.
Foto: RTF.1
Ältere Frau auf offener Straße niedergestochen - Anklage wegen Mordes nun erhoben Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat gegen einen 37-jährigen Mann Anklage wegen Mordes zum Landgericht Stuttgart erhoben. Ihm wird vorgeworfen, eine Rentnerin mit einem Messer attackiert zu haben.

Werbung:

Weitere Meldungen