BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Tübingen

Foto: pixelio.de - M.E. Foto: pixelio.de - M.E.
Studie zu Körper-Training sucht Probanden

Der neue interdisziplinäre Forschungsverbund iReAct will wissen wie Menschen biologisch, psychologisch und sozial auf körperliches Training reagieren. Hierfür sucht das Tübinger Studienteam des Instituts für Sportwissenschaft Studienteilnehmer.

Gesucht werden Männer und Frauen zwischen 20 und 40 Jahren, die bisher kein regelmäßiges körperliches Training absolvieren und in den letzten 6 Monaten nicht regelmäßig über mehrere Wochen körperlich trainiert haben.

Bei Interesse können nähere Informationen über ireact@uni-tuebingen.de erfragt werden. Das übergeordnete Ziel sei es, herauszufinden, wie Individuen auf körperliche Trainingsprogramme reagieren, und das eben auch auf psychischer und sozialer Ebene.

(Zuletzt geändert: Dienstag, 05.11.19 - 15:29 Uhr   -   956 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Chris Kühn wird für Bundestagsmandat nominiert Chris Kühn geht 2021 erneut für die Grünen ins Rennen um das Bundestagsmandat für den Wahlkreis Tübingen-Hechingen. Der 41-Jährige konnte bei der Nominierungsveranstaltung seiner Partei 38 der 40 abgegebenen Stimmen ergattern.
Foto: RTF.1
ElringKlinger-Vorstandsvorsitzender soll Präsident von Gesamtmetall werden Der Vorstandsvorsitzende des Automobilzulieferers Elring Klinger aus Dettingen, Stefan Wolf, gilt offenbar als Anwärter für das Amt des Gesamtmetall-Präsidenten, das berichten Medien wie die Frankfurter Allgemeine.
Foto: pixelio.de - Daniel Bleyenberg Foto: pixelio.de - Daniel Bleyenberg
BW-Umweltminister: Keine Vorentscheidung bei Endlagersuche Der Zwischenbericht zur Standortsuche für ein Atommüll-Endlager ist für Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller keine Vorentscheidung für eine Region oder gar für einen Standort. Unter anderem sind weite Teile der Schwäbischen Alb als geeignet aufgeführt.

Werbung:

Weitere Meldungen