BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Tübingen/Balingen

Foto: RTF.1
Wahlkreise neu zugeschnitten

Rechtzeitig zur nächsten Landtagswahl 2021 hat der baden-württembergische Landtag einstimmig eine Neuordnung der Wahlkreise Balingen und Tübingen beschlossen.

So sollen die Gemeinden Hirrlingen und Starzach nicht mehr dem Wahlkreis Tübingen angehören, sondern dem Balinger Wahlkreis. Nach Ansicht des Landtages war diese Neuordnung notwendig geworden, da die Bevölkerung nahe Tübingen stark angewachsen ist. Dies bedeutet, dass im Wahlkreis Tübingen deutlich mehr Wähler wohnen würden als durchschnittlich in den umliegenden Wahlkreisen. Somit würde, nach Ansicht der Abgeordneten, eine Wählerstimme im Tübinger Wahlkreis weniger Gewicht haben.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Thomas Bareiß zur Wahl in Hamburg Der Parlamentarische Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete der CDU im Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen, Thomas Bareiß sieht im aktuellen Ergebnis seiner Partei bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg eine Chance.
Foto: RTF.1
Kein "Sicherer Hafen" - Gemeinderat lehnt Beitritt zu Bündnis ab Die Stadt Balingen wird sich nicht dem Bündnis "Sicherer Häfen" anschließen. Die Mehrheit des Gemeinderats lehnte den Vorschlag aus den Reihen der Grünen, die Stadt für aus Seenot gerettete Flüchtlinge zu öffnen, ab.
Foto: RTF.1
Parteivize Strobl plädiert für Teamlösung an CDU-Spitze Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl spricht sich für eine Teamlösung an der CDU-Parteispitze aus. Eine "Formation" aus mehreren Interessenten wäre das Beste, sagte der CDU-Parteivize und Landeschef. Heute berät die Partei die Führungsfrage in Berlin - und die Regierungskrise in Thüringen. Hier stellt Strobl klar: Keine CDU-Unterstützung für die Linkspartei.

Werbung:

Weitere Meldungen