BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Baden-Württemberg

Foto: ERGO Versicherungsgruppe
Altersarmut steigt - Grundrente gefordert

Immer mehr Menschen sind in Baden-Württemberg neben ihren Altersbezügen auf staatliche Stütze angewiesen.

Im Kreis Tübingen stieg die Zahl der Empfänger von „Alters-Hartz-IV" innerhalb von 10 Jahren um 68 Prozent, im Kreis Reutlingen um 48 Prozent. Das teilte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten, kurz NGG, mit. Sie bezieht sich hier auf Angaben des Statistischen Landesamtes.

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plant deshalb eine Grundrente, nach der die Beiträge von Menschen, die mindestens 35 Jahre lang gearbeitet haben und trotzdem unter die Grenze von 896 Euro kommen, um bis zu mehrere hundert Euro im Monat aufgebessert werden soll.

Die NGG fordert die Große Koalition auf, bei dem Thema jetzt „ernst zu machen". Wer Jahrzehnte gearbeitet habe, verdiene mehr als die bloße Grundsicherung.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Thomas Bareiß zur Wahl in Hamburg Der Parlamentarische Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete der CDU im Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen, Thomas Bareiß sieht im aktuellen Ergebnis seiner Partei bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg eine Chance.
Foto: RTF.1
Kein "Sicherer Hafen" - Gemeinderat lehnt Beitritt zu Bündnis ab Die Stadt Balingen wird sich nicht dem Bündnis "Sicherer Häfen" anschließen. Die Mehrheit des Gemeinderats lehnte den Vorschlag aus den Reihen der Grünen, die Stadt für aus Seenot gerettete Flüchtlinge zu öffnen, ab.
Foto: RTF.1
Parteivize Strobl plädiert für Teamlösung an CDU-Spitze Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl spricht sich für eine Teamlösung an der CDU-Parteispitze aus. Eine "Formation" aus mehreren Interessenten wäre das Beste, sagte der CDU-Parteivize und Landeschef. Heute berät die Partei die Führungsfrage in Berlin - und die Regierungskrise in Thüringen. Hier stellt Strobl klar: Keine CDU-Unterstützung für die Linkspartei.

Werbung:

Weitere Meldungen