BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Wohnsituation verbessern - Bundestagsabgeordnete aus der Region zum aktuellen Wohnraumproblem

Durch ein neues Wohnpaket, dass der Koalitionsausschuss verabschiedet hat, werde die Mietpreisbremse verschärft und verlängert, erklärte der Tübinger Bundestagsabgeordnete Martin Rosemann.

Außerdem würden stärkere Vorkaufsrechte für die Kommunen ermöglicht und die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen werde begrenzt. Rosemann möchte allerdings noch weitergehen und hatte sich bereits 2018 zusammen mit der SPD im Tübinger Gemeinderat für einen fünfjährigen Mietstopp ausgesprochen.

Der Reutlinger FDP-Bundestagsabgeordnete Pascal Kober hingegen hält die Mietpreisbremse nicht für die richtige Lösung des Wohnungsproblems vieler größerer Städte.

Er meint, dass das mit dem Bauen von Wohneinheiten und dem Vereinfachen von Bauvorschriften das Wohnungsproblem gelöst werden könne. Auf dem Wohnungsmarkt gebe es zu wenig Angebot und zu viel Nachfrage.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
"Erst die Fakten, dann die Moral" - Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer zeigt sein neues Buch Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer hat ein neues Buch geschrieben. Der Titel: "Erst die Fakten, dann die Moral". Palmer möchte an konkreten Beispielen aufzeigen, dass Entscheidungen, die in Brüssel oder Berlin gefällt werden, wenig mit realistischer Politik vor Ort gemein haben.
Foto: RTF.1
Agentur für Arbeit baut Berufsberatung aus Die Agentur für Arbeit stellt ihre Berufsberatung pünktlich zum Schuljahresbeginn neu auf und weitet dabei die persönliche Beratung erheblich aus.
Foto: RTF.1
Geht das ohne Auto? - Fußverkehrs-Check geht in die zweite Runde Wie gut lässt es sich in Reutlingen gehen? Dieser Frage stellte sich die Achalmstadt nun zum zweiten Mal und nahm an dem vom Land Baden-Württemberg geförderten Fußverkehrs-Check teil.

Werbung:

Weitere Meldungen