BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Baden-Württemberg

Foto: RTF.1
Bilanz des Umweltbundesamtes - Luft 2018 stark mit Stickstoffdioxid belastet

Die Bilanz des Umweltbundesamtes zeigt, dass in insgesamt 13 Städten in Baden-Württemberg die Luft auch im Jahr 2018 zu stark mit Stickstoffdioxid belastet war.

Bundesweit waren 57 Städte mit zu hohen Werten belastet – acht weniger als noch im Jahr 2017. Die bundesweit höchste Belastung mit 71 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft wurde in Stuttgart gemessen. Der Grenzwert liegt bei 40 Mikrogramm. In Reutlingen liegen die Werte bei 53 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Damit erreicht die Achalmstadt in Baden-Württemberg den zweit-schlechtesten Wert.Tübingen belegt im Ranking Platz 8 und kommt auf 46 Mikrogramm.

(Zuletzt geändert: Montag, 17.06.19 - 17:03 Uhr   -   637 mal angesehen)

Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Landwirtschaftsminister Peter Hauk zu den neuen Regelungen für die Schweinehaltung Schweine sollen künftig mehr Platz erhalten und nicht mehr wie jetzt in engen Metallrahmen gehalten werden. Diesen Entschluss fasste der Bundesrat am Freitag. Der baden-württembergische Landwirtschaftsminister Peter Hauk äußerte sich zu den neuen Auflagen für Landwirte allerdings kritisch.
Foto: RTF.1
Das Potenzial von Fleisch aus dem Labor Auch um das Thema Tierhaltung in Zukunft noch weiter zu umgehen und somit auch gleichzeitig zu verbessern, wird an der Hochschule Reutlingen mit Eifer an dem Thema "Clean Meat" - also Fleisch aus dem Labor - geforscht.
Foto: RTF.1
Freibäder rechnen mit hohen Verlusten Insbesondere Freibäder leiden Medienberichten zufolge unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Werbung:

Weitere Meldungen