BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Limburg

Foto: RTF.1
Betreiber von Kinderporno-Plattform "Elysium" zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt

Im Prozess um die Kinderpornoplattform "Elysium" hat das Limburger Landgericht die vier Angeklagten zu langen Haftstrafen verurteilt - diese liegen zwischen knapp vier und zehn Jahren.

Zwei der Verurteilten stammen aus Tübingen und Boxberg, zwei weitere kommen aus Bayern und Hessen. Verurteilt wurden die vier Deutschen unter anderem wegen des öffentlichen Zugänglichmachens sowie des Besitzes von Kinderpornografie. Weiter sollen sie bereits bei einer Vorgängerplattform aktiv gewesen sein. Die Ermittlungen zu "Elysium" dauern an. Es wird weiter nach Tätern gesucht, die auf der Plattform aktiv waren. Das Portal hatte weltweit mehr als 111.000 Nutzerkonten.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Zukunft Künstliche Intelligenz - IHK startet Netzwerk Die Künstliche Intelligenz nimmt immer mehr Einfluss auf unseren Alltag. Besonders in den Unternehmen liegt der Fokus auf der Technologie. Die IHK Reutlingen startet deshalb jetzt das Netzwerk Künstliche Intelligenz. In Seminaren und Workshops können regionale Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen mehr zum Thema Künstliche Intelligenz erfahren. Eine Auftaktveranstaltung am Freitag gab erste Einblicke.
Foto: RTF.1
Wegen Zurückhaltung von Informationen zum Pestizideinsatz - Nabu verklagt Land Am Mittwoch reichte der Naturschutzbund NABU Klagen bei den Verwaltungsgerichten der vier Regierungspräsidien Stuttgart, Karlsruhe, Freiburg und Tübingen ein. Angeklagt wird dabei das Land Baden-Württemberg, da es Informationen zum Einsatz von Pestiziden in Naturschutzgebieten zurückhalten würde.
Foto: RTF.1
Breitbandförderung des Landes Für schnelleres Internet erhalten mehrere Gemeinden aus dem Reutlinger Landkreis und dem Zollernalbkreis Fördergeld vom Land. Das gab das für Digitalisierung zuständige Ministerium am Freitag in Stuttgart bekannt.

Werbung:

Weitere Meldungen