BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Bad Urach

Foto: RTF.1
Fachpraxis für Unfallchirurgie in der Ermstalklinik

Erst im Oktober wurde im Kreistag beschlossen, dass die Abteilung der Unfallchirurgie in der Ermstalklinik zum Jahresende hin geschlossen werden soll. Um den Patientinnen und Patienten trotzdem ein Versorgungsangebot zu machen, sollte, zeitgleich zur Schließung, eine Fachpraxis eines Unfallchirurgen eröffnet werden. Das dies eintritt bezweifelten einige Bürgerinnen und Bürger aus Bad Urach. Doch ein Arzt ist gefunden, der Eröffnung im Januar steht nun so gut wie nichts mehr im Wege.

Doktor Guido Kaiser heißt der Mann, der die Bad Uracher Patientinnen und Patienten ab dem kommenden Jahr in einer Fachpraxis für Unfallchirurgie betreuen soll. Zusammen mit weiteren Ärzten stehen sie zwar nicht 24 Stunden zur Verfügung, aber täglich zu festen Zeiten in einer Gemeinschaftspraxis.

„Für die Patientinnen und Patienten ändert sich etwas, dass diese Fachpraxis von 8:00 bis 17:00 oder 18:00 Uhr geöffnet ist und nicht mehr wie bisher bis 22:00 Uhr angeboten wird" erklärt der Reutlinger Landrat Thomas Reumann.

Bei schweren Fällen werden die Patienten, wie bisher auch, in die Klinik nach Reutlingen gebracht, so Reumann weiter.

Die Eröffnung der Gemeinschaftspraxis ist am 7. Januar 2019 geplant. Landrat Thomas Reumann würde sich freuen, wenn die Bürgerinnen und Bürger nicht nur den Wegfall von etwas sehen, sondern auch Verbesserungen wahrnehmen würden. Denn die gäbe es.

„Es verbessert sich sogar dadurch etwas, dass diese Praxis spezielle Handchirurgische Angebote machen kann, die es bisher nicht gibt. Wir haben einen Spezialisten, der nach Aussage von Herrn Dr. Kaiser, in die Praxis kommt" so Reumann.

Wichtig ist ihm außerdem auch, dass weiterhin viele Angebote der Ermstalklinik unverändert erhalten blieben und sogar erweitert würden. So sei die internistische Versorgung, die Abteilung für Innere Medizin und ebenfalls die 24-Stunden Notarztversorgung wie gehabt. Die Altersmedizin würde sogar ausgebaut werden. Geplant sei die Bettenanzahl von 40 auf 60 zu erhöhen, so Reumann.

Mit diesen Worten will er deutlich machen, dass die Bürgerinnen und Bürger keine Sorge um den weiteren Erhalt der Ermstalklinik haben müssen und sich - im Gegenteil - sogar auf Neues freuen können.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Fahrgastverband Pro Bahn findet Warnstreik überzogen - Kritik an bestreikten Ansagezentren Der Fahrgastverband Pro Bahn hat die massiven Bahnstreiks am Montagmorgen als überzogen kritisiert. Es habe keine rechtzeitige Ankündigung gegeben. Außerdem seien auch Ansagezentren bestreikt worden - die seien aber wichtig für die Information der Fahrgäste.
Foto: RTF.1
244.000 Euro für Kelten-Erlebnis-Pfad Das Projekt Kelten-Erlebnis-Pfad erhält einen Zuschuss aus dem europäischen Förderprogramm LEADER von über 244.000 Euro.
Foto: Pixarbay
Cadmium und Blei in Modeschmuck Das für die Marktüberwachung in Baden-Württemberg zuständige Regierungspräsidium Tübingen hat deutliche Überschreitungen des Blei- und Cadmiumgrenzwerts in Modeschmuck festgestellt.

Werbung:

Weitere Meldungen