BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Bad Urach

Foto: RTF.1
Ausstellung WeltReligionen, WeltFrieden, WeltEthos

Es gibt wohl nichts auf der Welt das Menschen so sehr verbinden, aber auch so sehr entzweien kann, wie die Religion. Eine Ausstellung im Haus auf der Alb in Bad Urach will zeigen, dass es zwischen den einzelnen Glaubensansätze oft auch verbindende Elemente gibt - so unterschiedlich sie auch auf den ersten Blick scheinen mögen.

Vor allem in ethischen Fragen, in Fragen nach Werten und Normen – so die Botschaft –
ergeben sich Gemeinsamkeiten zwischen den acht Weltreligionen, die sich einem erst beim näheren Hinsehen eröffnen.

Die Ausstellung "Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos", die von der Weltethosstiftung konzipiert wurde, soll zur Auseinandersetzung und Begegnung mit Religion und Kultur einladen.

Sie ist noch bis zum 2.Dezember zu sehen.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto:  DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH/jl
Erste Kelchstütze des künftigen Stuttgarter Hauptbahnhofs betoniert 700 Kubikmeter - so viel Beton ist am Wochenende in die Schalung der ersten Kelchstütze des künftigen Stuttgarter Hauptbahnhofs geflossen. Gut 100 Betonmischer-Ladungen wurden angeliefert.
Foto: Pixabay.com
Bundesregierung will Binnenschiffahrt beim Klimaschutz beistehen Neckar, Rhein, Donau: Wo Schiffe fahren, ist auch viel Ruß in der Luft. Die Bundesregierung will Binnenschiffern bei der stockenden Umrüstung auf klimaschonende Motoren entgegenkommen. "Es gibt Förderprogramme zur Umrüstung. Leider werden sie noch nicht so angenommen, wie wir uns das wünschen", sagt der Maritime Koordinator der Bundesregierung, Norbert Brackmann (CDU).
Foto: RTF.1
SPD-Außenpolitiker Nils Schmid warnt vor neuem Wettrüsten Der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Nils Schmid, warnt wegen des angekündigten Rückzugs der USA aus dem INF-Abrüstungsvertrag vor einem neuen Wettrüsten: "Das ist ein Rückfall in längst überwunden geglaubte Zeiten."

Werbung:

Weitere Meldungen