BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Tübingen / Baden-Württemberg

Foto: RTF.1
Kühn fordert Bundesmittel für mehr Studentenheime

Chris Kühn, Tübinger Bundestagsabgeordneter und Sprecher für Bau- und Wohnungspolitik der Grünen im Bundestag, fordert einen bundesweiten Aktionsplan für studentisches Wohnen.

Der Bund müsse mit den Ländern zusammenarbeiten, um Studenten auf dem Wohnungsmarkt besser zu unterstützen. In vielen Hochschulstädten sei die Lage sowieso bereits angespannt, diese könnte durch den Bau von Wohnheimen, mit Hilfe von Bundesmitteln, zusätzlich entlastet werden.

In Tübingen sei es bereits zur Regel geworden, dass Erstsemester auf städtische Notunterkünfte, Hotels oder Camping-Plätze angewiesen seien.

Dabei gehe das Land Baden-Württemberg bereits mit guten Beispiel voran. Es zählt zu den Spitzenreitern beim Wohnheim-Ausbau.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Mehrwegbecher für Coffe to Go Kennen Sie das? Da haben Sie sich extra einen guten Mehrwegbecher für Ihren Coffe to Go besorgt - aber genau dann, wenn Sie die Lust nach einem frisch gebrühten Kaffee beim Bummeln durch die Stadt verspüren, haben Sie ihn natürlich nicht dabei. Um nicht doch auf die müllproduzierende Variante des Einwegbechers zurückgreifen zu müssen, gibt es in Tübingen seit dem 12.12. den RECUP-Becher.
Foto: pixelio.de - FotoHiero Foto: pixelio.de - FotoHiero
Mutmaßlicher Straßburg-Attentäter aufgespürt und erschossen Der mutmaßliche Attentäter von Straßburg ist von den Ermittlern aufgespürt worden. Medienberichten zufolge ist er bei einer Razzia erschossen worden. Der 29-Jährige war auch in Baden-Württemberg gesucht worden.
Foto: RTF.1
Cem Özdemir hält Rede des Jahres Das Rhetorikseminar der Universität Tübingen hat den in Bad Urach geborenen Bundestagsabgeordneten Cem Özdemir mit der Auszeichnung "Rede des Jahres 2018" ausgezeichnet. Özdemir bei einer Debatte im Bundestag mit einem von der AfD gestellten Antrag abgerechnet, der darauf abgezielt hatte den kurz zuvor freigelassenen Deniz Yücel zu maßregeln.

Werbung:

Weitere Meldungen