BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Stockach-Wahlwies/Reutlingen

Foto: Pixabay.com
Reutlinger erwürgt seine Ehefrau

Ein 40-jähriger Mann aus der Region soll gestern in Stockach-Wahlwies, im Kreis Konstanz, seine 39-jährige Ehefrau getötet haben.

Das Paar aus dem Raum Reutlingen hielt sich dort offenbar in der Wohnung einer Angehörigen auf, als es in Streit geriet. In dessen Verlauf hat der Verdächtige seine Frau dann offenbar erwürgt. Anschließend hatte er selbst die Polizei benachrichtigt und die Tat gestanden. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tot der 39-Jährigen feststellen. Nähere Aufschlüsse über den Tathergang erhoffen sich die Ermittler von der Obduktion. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl gegen den Mann beantragt.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: obs/Museum der Illusionen/Ricarda Schueller
Neues Museum der Illusionen verblüfft Gehirn mit optischen Täuschungen Im neuen Museum der Illusionen in Berlin laden über 80 Exponate zum Mitmachen und Staunen ein. Unglaubliche Räume, optische Täuschungen und haptische Illusionen sowie Hologramme, Spiele und Kaleidoskope stellen das Gehirn auf eine Probe und versprechen ein Museumserlebnis der anderen Art. Auch Stuttgart wollen die Macher bald ein solches Museum eröffnen.
Foto: RTF.1
Wehrbeauftragter des Bundestages gegen Wiedereinführung der Wehrpflicht, aber für Musterung Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), wendet sich gegen Vorschläge für eine Wiedereinführung der Wehrpflicht. Die Idee eines Dienstes für die Gesellschaft sei zwar "prinzipiell sympathisch, aber als Pflicht stößt sie verfassungsrechtlich an Grenzen".
Foto: pixabay.com
Spritpreise steigen weiter - Schere zwischen Benzin und Diesel verringert sich Kraftstoff in Deutschland hat sich die dritte Woche in Folge verteuert. Gegenüber der Vorwoche stieg der Preis für einen Liter Super E10 nach Angaben des ADAC um 0,1 Cent auf durchschnittlich 1,467 Euro. Für Diesel mussten Autofahrer 1,0 Cent mehr bezahlen.

Werbung:

Weitere Meldungen