BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Regionalstadtbahn Neckar-Alb - weitere Weiche gestellt

Thomas Reumann, Joachim Walter und Günther-Martin Pauli, die drei Landräte aus der Region Neckar-Alb, waren zusammen mit Landeswirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut zu Gesprächen im Bundesverkehrsministerium in Berlin. Thema war die geplante Regionalstadtbahn Neckar-Alb.

Deren Realisierung sei man durch die mittlerweile abgeschlossene Prüfung des Antrags zum Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz im Land einen guten Schritt näher gekommen, so der Parlamentarische Staatssekretär Steffen Bilger. Jetzt seien die Voraussetzungen gegeben, damit der Bund das Projekt in der Kategorie A einstufen könne.

Ein weiteres Thema war die schnellstmögliche Realisierung der Großen Wendlinger Kurve. Deren Bedeutung für die Unternehmen in der Region Neckar-Alb hatte jüngst auch die IHK Reutlingen in einem Gespräch im Landesverkehrsministerium hervorgehoben. Von Seiten des Bundes, bestätigte Bilger, stehe der Umsetzung des Vorhabens nichts im Wege.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: pixabay.com
Land fördert klimafreundliche Busse Das Ministerium für Verkehr hat die neue Busförderrichtlinie für 2019 veröffentlicht. Insgesamt stehen dazu 15 Millionen Euro zur Verfügung.
Foto: RTF.1
Ein Paradies für Tiere Der Reutlinger Verein "Paradies für Tiere" widmet sich nun schon seit über sieben Jahren dem Tierschutz. Sie kooperieren mit Tierheimen in Ungarn und Griechenland und vermitteln nicht nur Tiere, sondern versorgen die Tierheime vor Ort auch immer wieder mit Dingen die dringend benötigt werden - hauptsächlich mit Futter. Zusammen mit dem Tierschutzshop läuft im Moment eine Futterspendenaktion, um erneut viele hungrige Hunde vor Ort zu versorgen.
Foto: RTF.1
Verabschiedung - Professor am Seminar für Didaktik und Lehrerbildung geht in den Ruhestand Am Freitag wurde der Direktor des Staatlichen Seminars für Didaktik und Lehrerbildung Tübingen, Lothar Bösing, offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Über 200 Gäste aus der Politik, dem Kultusministerium Baden-Württemberg, der Uni Tübingen, der Schulverwaltung und nicht zuletzt dem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Tübingen, gaben dem scheidenden Direktor, Prof. Lothar Bösing die Verabschiedungs-Ehre und zogen vielfältig Bilanz über 23 Jahre Schul- und Bildungspolitik an der Nahtstelle zwischen Studium und Ausbildung des gymnasialen Lehrernachwuchses.

Werbung:

Weitere Meldungen