BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Schaprode / Vorpommern-Rügen

Foto: Prometheus
Großer Silberschatz gefunden: König Blauzahn vergrub 600 Silberstücke auf der Flucht vor seinem Sohn Sven

16.04.2018 Am vergangenen Wochenende wurde bei Schaprode (Lkr. Vorpommern-Rügen) ein Hortfund mit mehr als 600 Silbergegenständen aus dem späten 10. Jahrhundert n. Chr. geborgen. Es handelt sich um Münzen, Halsringe, Fibeln, Perlen und einen Thorshammer. Die Münzen und Schmuckstücke sind teilweise stark zerkleinert ("zerhackt"), da sie als Gewichtswährung genutzt wurden. Rund 100 der geborgenen Münzen sind Prägungen des dänischen Königs Harald Blauzahn. Es handelt sich um den bislang größten Fund solcher Münzen im südlichen Ostseeraum.

Harald Blauzahn war mit einer obotritischen Fürstentochter verheiratet. Nachdem er 986 einen Kampf gegen seinen Sohn Sven Gabelbart verloren hatte, floh er nach Jomsburg an der Odermündung bei Wolin, wo er seinen Verletzungen erlag. Möglicherweise steht der neue Hortfund ebenso in Beziehung zur Flucht Harald Blauzahns wie der 1872 und 1874 entdeckte Goldschmuck von Hiddensee.

Ein ehrenamtlicher Bodendenkmalpfleger und ein 13-jähriger Schüler brachten die Archäologen des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege auf die Spur des Fundes, als sie im Januar 2018 die ersten Silbergegenstände auf dem Acker fanden. Auch bei der Bergung des Fundes halfen die beiden mit, außerdem mehrere andere ehrenamtliche Bodendenkmalpfleger. Weil alle Beteiligten Stillschweigen über den Fund bewahrten, konnte er jetzt vollständig geborgen werden. (Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern)


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Auf dem Prüfstand - Neues Messfahrzeug analysiert Zustände der Radwege Um die Entscheidung lieber das Rad als das Auto zu nehmen, fördert das Land Baden-Württemberg verschiedene Maßnahmen, um die Rad-Infrastruktur besser zu machen. Auch die Radwege sind nicht immer im besten Zustand und bergen Risiken für die Radfahrerinnen und Radfahrer. Ein neues Messfahrzeug soll nun ganz genau ermitteln, wie es um unsere Radwege im Land bestellt ist.
Foto: RTF.1
Mehr bezahlbare Wohnungen Die GWG Tübingen will mehr bezahlbare Wohnungen sichern. Dazu sollen bestehende Wohnungen in ein Förderprogramm des Landes aufgenommen werden, das sichergestellt, dass die Mieten für bis zu 30 Jahre verbilligt bleiben.
Foto: pixabay.com
130 Kilo Kokain geschmuggelt Vor dem Tübinger Landgericht hat der Prozess gegen einen jungen Mann begonnen, der mit seinem Bruder und Bekannten große Mengen Kokain geschmuggelt hat.

Werbung:

Weitere Meldungen