BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Rottenburg

Foto: Pixabay.com
Schlägerei im Asylbewerberheim

Zum Einsatz mehrerer Polizeistreifen ist es am Wochenende bei einer Schlägerei zwischen Bewohnern einer Asylbewerberunterkunft in Rottenburg gekommen.

Beim Eintreffen der ersten Beamten waren mehrere Personen – überwiegend nordafrikanischer Herkunft – in die tätliche Auseinandersetzung verwickelt und gingen mit Flaschen aufeinander los. Als die Polizisten einen Mann fest nahmen versuchten rund 50 Bewohner des Flüchtlingsheims, diese Maßnahme zu behindern. Es kam zum Einsatz von Pfefferspray, wobei zwei Personen leicht verletzt wurden. Mit Hilfe weiterer Streifen und Festnahmen gelang es der Polizei schließlich, die Lage in den Griff zu bekommen.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: obs/Museum der Illusionen/Ricarda Schueller
Neues Museum der Illusionen verblüfft Gehirn mit optischen Täuschungen Im neuen Museum der Illusionen in Berlin laden über 80 Exponate zum Mitmachen und Staunen ein. Unglaubliche Räume, optische Täuschungen und haptische Illusionen sowie Hologramme, Spiele und Kaleidoskope stellen das Gehirn auf eine Probe und versprechen ein Museumserlebnis der anderen Art. Auch Stuttgart wollen die Macher bald ein solches Museum eröffnen.
Foto: RTF.1
Wehrbeauftragter des Bundestages gegen Wiedereinführung der Wehrpflicht, aber für Musterung Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), wendet sich gegen Vorschläge für eine Wiedereinführung der Wehrpflicht. Die Idee eines Dienstes für die Gesellschaft sei zwar "prinzipiell sympathisch, aber als Pflicht stößt sie verfassungsrechtlich an Grenzen".
Foto: pixabay.com
Spritpreise steigen weiter - Schere zwischen Benzin und Diesel verringert sich Kraftstoff in Deutschland hat sich die dritte Woche in Folge verteuert. Gegenüber der Vorwoche stieg der Preis für einen Liter Super E10 nach Angaben des ADAC um 0,1 Cent auf durchschnittlich 1,467 Euro. Für Diesel mussten Autofahrer 1,0 Cent mehr bezahlen.

Werbung:

Weitere Meldungen