BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Baden-Württemberg

Foto: RTF.1
Frauen holen auf!

Das Institut für angewandte Wirtschaftsforschung in Tübingen, kurz IAW, hat heute zum Weltfrauentag eine neue Studie herausgegeben, derzufolge die Frauen in Baden-Württemberg beruflich aufholen würden.

Der Frauenanteil in Führungspositionen, bei der Erwerbsbeteiligung und beim Bildungsniveau habe sich positiv entwickelt. Ein Wermutstropfen bliebe jedoch die immer noch gravierenden Unterschiede zwischen den Geschlechtern, betonte Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut. Hier gelte es zu handeln, besonders was die Arbeitszeiten und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie angehe, um weitere Fortschritte in der Gleichstellung von Männern und Frauen im Arbeitsleben zu erzielen.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: RTF.1
Klangerfühlt - Veranstalter stellen Programm für die Herbstlichen Musiktage vor Während sich die Blätter in den Wäldern, die die Hügel und Anhöhen rund um Bad Urach bewachsen, bunt färben, trägt der Wind klassische Klänge durchs Tal. Denn jedes Jahr im Herbst präsentiert sich die Kurstadt von ihrer musikalischen Seite - bei den traditionellen Herbstlichen Musiktagen. Und auch wenn es noch bis September dauert - das Programm für die 38. Auflage der Konzertreihe steht bereits jetzt und verspricht nicht nur "klassische" Klassik.
Foto: RTF.1
Klamotten tauschen, Chemikalien vermeiden - Greenpeace lädt zur Kleidertauschparty ein Greenpeace Tübingen hat zu einer Open-Air Kleidertauschparty auf den Holzmarkt eingeladen. Die Teilnehmer konnten dabei längst vergessene Kleidungsstücke gegen neue tauschen.
Foto: Europa-Park
Europapark kann nach Großbrand wieder öffnen - Polizei lobt nach Räumung besonnene Besucher Nach dem Großbrand öffnet der Europapark Rust am Sonntag wieder seine Tore. Bei dem Feuer, dessen riesige Rauchsäule weithin zu sehen war, wurde der niederländische Themenbereich zerstört. Drei Feuerwehrleute wurden verletzt. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar. Die Polizei lobte die besonnenen Besucher des Parks, der geräumt werden musste.

Werbung:

Weitere Meldungen