BWeins - Am Puls des Landes

Am Puls des Landes

Landtag in Stuttgart Plenarsitzung im Landtag Neues Schloss in Stuttgart Schlossplatz in Stuttgart

>> BWeins-Sendung in der Mediathek

Baden-Württemberg

Foto: RTF.1
Mangelhafte Unterrichtsversorgung

Die Versorgung an den Schulen ist schlecht. Es gibt immer häufiger Unterrichtsausfälle, was vor allem an den Engpässen bei der Lehrergewinnung liege, so Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann.

Das Thema Unterrichtsversorgung stehe ganz oben auf der Prioritätenliste der Landesregierung. Man habe nicht vorausschauend reagiert, um die hohe Pensionierungswelle und den daraus resultierenden Ersatzbedarf zu kompensieren. In einer Pressemitteilung stellte die Kultusministerin nun einen Plan vor, wie der Lehrermangel behoben werden könne. So wurden beispielsweise die Studienplätze für Grundschulen wieder um ein drittel erhöht, nachdem diese von 2011 bis 2016 reduziert worden waren. Auch will das Kultusministerium schon in diesem Jahr Stichproben an Schulen durchführen, um die Unterrichtssituation zu erfassen.


Nachrichten aus Bundesland und Landeshauptstadt

Foto: pixabay.com
Land fördert klimafreundliche Busse Das Ministerium für Verkehr hat die neue Busförderrichtlinie für 2019 veröffentlicht. Insgesamt stehen dazu 15 Millionen Euro zur Verfügung.
Foto: RTF.1
Ein Paradies für Tiere Der Reutlinger Verein "Paradies für Tiere" widmet sich nun schon seit über sieben Jahren dem Tierschutz. Sie kooperieren mit Tierheimen in Ungarn und Griechenland und vermitteln nicht nur Tiere, sondern versorgen die Tierheime vor Ort auch immer wieder mit Dingen die dringend benötigt werden - hauptsächlich mit Futter. Zusammen mit dem Tierschutzshop läuft im Moment eine Futterspendenaktion, um erneut viele hungrige Hunde vor Ort zu versorgen.
Foto: RTF.1
Verabschiedung - Professor am Seminar für Didaktik und Lehrerbildung geht in den Ruhestand Am Freitag wurde der Direktor des Staatlichen Seminars für Didaktik und Lehrerbildung Tübingen, Lothar Bösing, offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Über 200 Gäste aus der Politik, dem Kultusministerium Baden-Württemberg, der Uni Tübingen, der Schulverwaltung und nicht zuletzt dem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Tübingen, gaben dem scheidenden Direktor, Prof. Lothar Bösing die Verabschiedungs-Ehre und zogen vielfältig Bilanz über 23 Jahre Schul- und Bildungspolitik an der Nahtstelle zwischen Studium und Ausbildung des gymnasialen Lehrernachwuchses.

Werbung:

Weitere Meldungen